Änderung der Unterhaltspflicht

  • Folgende Sachlage:
    Ich bekomme seit Beginn meines Studiums Unterhalt von meinen Eltern. Damals hat ein Anwalt errechnet, dass aufgrund der Gehälter meiner Eltern, eine Unterhaltsverteilung von 64% zu 36% besteht.
    Nun hat einer meiner Eltern aufgehört zu arbeiten um im Betrieb des neuen Ehepartners mitzuarbeiten.
    Verändert dieses neue Gehalt meinen Unterhaltsanspruch?
    Muss der Unterhalt aufgrund des neuen Gehalts des einen neu berechnet werden, oder gilt die Verteilung wie sie bei Beginn meines Studiums war?
    Ich hoffe ihr könnt mir helfen.
    Viele Grüße
    Tino

  • Wenn es einen Unterhaltstitel (urteil, Anerkenntnis oder dergleichen gibt) verbleibt es bei der bisherigen Unterhaltsregelung. Uns zwar so lange bis der Unterhaltsverpflichtete eine Abänderung geltend macht. Du selbst hast gar nichts zu veranlassen. Auch wird der Elternteil, der trotz Unterhaltsverpflichtung seine Arbeit aufgegeben hat, sich nicht auf mangelndes Einkommen berufen dürfen, sondern wird weiterhin so behandelt als habe er das bisherige Einkommen. Zudem wird er andere Elternteil auch aufgrund der Mitarbeit im Betrieb des neuen Ehepartners Einkommen haben. Nach meiner Auffassung ändert sich nichts.
    Gruß Chiemsee