Unterhalt in der Ausbildung

  • Hallo,


    ich bin verheiratet und habe zwei Kinder.
    Meine Frau ist nicht erwerbstätig.
    Meine Tochter ist 17 Jahre ( wohnt nicht bei mir ) und ist in der Ausbildung.
    Sie bekommt im 1. Lehrjahr ca. 245 Euro im Monat Ausbildungsvergütung.
    Ich zahle 260Euro im Monat an Unterhalt.


    Wie kann ich errechnen, welchen Unterhalt ich jetzt zahlen muß?
    Wird meine Frau beim Selbstbehalt berücksichtigt? :confused:


    viele Grüsse :) ;)

  • Den Bedarf für eur Tochter ersiehst du, wenn du in der Düsseldorfer Tabelle unter "17 Jahre" bei euren Nettoeinkommen schaust. Das Kindergeld wird beim Untarhalt mit eingerechnet.


    Deine Frau hat keinen Selbstbehalt, da sie kein Einkommen hat, so musst du für den Unterhalt beider Kinder alleine aufkommen.


    Das Einkommen deiner Tochter errechnet sich wie folgt:


    Nettoeinkommen - pauschal 90 € + Kindergeld


    Dann schaust du in der Düsseldorfer Tabelle. Der Unterschiedsbetrag zwischen Einkommen und Bedarf ist der Unterhalt.

  • irgendwann hatte mir das Jugendamt mal gesagt, das ich einen
    bestimmten Selbstbehalt habe und wenn meine Frau nicht arbeitet....wird bei mir noch zusätzlich ein bestimmter Betrag für sie berücksichtigt..dann erst aus dem restlichen Einkommen, wird
    der Unterhalt meiner Kinder berechnet..
    wenn das restliche Einkommen dann nicht ausreicht..
    wird der Unterhalt prozentual berechnet?:confused:


    Leider gibt das Jugendamt keine Auskunft mehr,
    ich soll zum Anwalt..wenn ich fragen habe..nur leider
    fehlt mir das nötige kleingeld:(

  • Du solltest wirklich einen Anwalt aufsuchen. Dort bekommst du auch dann Auskunft, wenn deine wirtschaftliche Situation bedrängt ist und zwar über die "Beratungshilfe". Der Anwalt wird dir dies anbieten. Die Auskunft ist dann für dich kostenfrei.Im übrigen geht Kindesunterhalt vor Ehegattenunterhalt.
    Gruß Chiemsee