Unterhalt bei volljähriges Kind und Kind aus 2.Ehe

  • Schönen guten Abend,


    ich möchte euch gerne mal meinen Fall schildern und fragen wie da die Rechtslage aussieht.
    Ich bin 19 noch in meiner 1. Ausbildung(Netto 565Euro) wohne allerdings jetz nicht mehr zu Hause, meine Eltern sind geschieden,
    ich habe noch einen minderjährigen Bruder und einen kleinen Bruder von einen anderem Verhältnis von meinen Vater an dem er auch Unterhalt zahlt.
    Mein Vater ist selbsständig und hat für mich ab meinen 18. Lebensjahr keinen Unterhalt mehr bezahlt....
    Bin ich noch unterhaltpflichtig von meinem Vater?!
    oder hätte ich damals Unterhalt bekommen sollen ?!

  • ab dem Zeitpunkt zu Beginn Deiner Ausbildung bist du nicht mehr priviligiert und somit sind die jüngeren Kinder Deines Vaters vorrangig beim Unterhalt. Außerdem ist Deine Ausbildungvergütung zu hoch für Unterhalt. Es steht Dir das Kindergeld zu . Zusammen mit der Ausbildungsvergütung ist Dein Bedarf gedeckt und Du hast keine Ansprüche

  • Grundsätzlich sind beide Elternteile, entsprechend ihres Einkommens, Barunterhaltspflichtig. Wenn du also Unterhalt verlangst, dann musst du es von beiden verlangen, bzw. jedem das Einkommen des anderen Elternteils mitteilen. Unterbleibt dies muss keiner von beiden zahlen.


    Allerdings liegt dein Gesamtunterhaltsbedarf bei 640 €. Die Ausbildungsvergütung mindert den Unterhaltsanspruch.
    Von den 565 € bleiben 90 € ausbildungsbedingter Mehrbedarf anrechnungsfrei. Der Rest wird angerechnet. Zusammen mit dem Kindergeld (164 €) hast du 639 €. Ab Januar wird das Kindergeld auf voraussichtlich 184 € erhöht.


    Ich bin 19 noch in meiner 1. Ausbildung(Netto 565Euro). Mein Vater ist selbsständig und hat für mich ab meinen 18. Lebensjahr keinen Unterhalt mehr bezahlt....
    Bin ich noch unterhaltpflichtig von meinem Vater?!
    oder hätte ich damals Unterhalt bekommen sollen ?!


    Unterhaltsberechtigt bist du grundsätzlich schon, aber da dein Bedarf gedeckt ist wird eine Forderung scheitern. Wie die Situation mit 18 aussah, kann man nicht sagen, aber jetzt kannst du den Unterhalt ohnehin nicht mehr rückwirkend geltend machen.