21 jährige in Schulischer Ausbildung

  • Hallo,


    vllt könnt ihr mir helfen?!
    Ich habe folgendes Problem, oder eher gesagt mehrere Probleme.
    Ich fange mal damit an, das ich 21 Jahre bin, wohne nicht mehr zuhause, bin in einer Schulischen Ausbildung zur Erzieherin im Zweiten Ausbildungsjahr.Bis dahin ist noch alles gut.


    Jetzt hat mein leiblicher Vater mein Unterhalt von Ursprünglich 299 Euro auf 74 Euro( was ich persönlich lächerlich finde) reduziert.Er hat als Grund dafür angegeben, das ich angeblich mit meinem Lebenspartner zusammen wohne und ich daher nicht so viel Miete zahlen müsse. Davon abgesehen,wohne ich mit einer Freundin zusammen,in einer WG. Die keinerweise meine Lebnsgefährtin ist. Desweiterin bin ich Diabetikerin und muss zu all meinen Medikamenten sehr viel zu zahlen. Ich bekomme zwar noch 265 Euro Bafög(für Studierende),aber das reicht ja vorne und hinten nicht aus.Das Studierenden Bafög wird auch Anfang des Jahres 2010 runtergestuft auf Schüler Bafög. Das sind dann max im Monat noch 212 Euro. Meine Meite beträgt alleine schon 255 Euro mtl.


    Zu ihm muss man sagen,das er in einer Eheähnlichen Beziehung ist und auch mit der guten Frau zusammen wohnt, aber überall angibt, das er bei seiner Mutter wohnen würde.
    Desweiteren ist es nicht so,das er von der Weltweiten Wirtschaftskrise betroffen ist. Er verdient ca. 1,500 Euro mtl. netto, hat dazu noch einen Schwerbehintenausweis,wobei er dadurch auch noch Freibeträge bekommt und somit auch mehr netto rausbekommt.


    Kann mir vllt einer weiterhelfen.Wieviel er vllt zu zahlen hat? Oder nach welcher Tabelle man da gehen kann oder sowas? Bin im Moment überfordert und würde mich über Hilfe von euch freuen.


    Mfg Sonja

  • Meine Mutter ist nicht Unterhaltspflichtig,das ist schon geklärt worden.Bekomme 265 Euro Bafög. Das Land Nrw hat das mit der Runterstufung so beschlossen,so hieß es im Schreiben.
    Hatte Probleme zuhause,deswegen bin ich ausgezogen,das aber schon vor 3 Jahren.