Wird Stiefvater in Unterhalt mit reingezogen?

  • Hallo zusammen,
    lang und informativ ist das Forum. Doch zu meiner Sache habe ich bisher nichts finden können. Vielleicht gibt es jemanden der mir weiterhelfen kann. Bin Vater (Stiefvater) von drei Kindern (6, 13, 15J. Die beiden Grossen hat meine Frau aus erster Ehe mitgebraucht und der Jüngste ist meiner. Meine Frau und ihr Ex teilen sich das Sorgerecht, der bisher für beide zusammen 300,- € Unterhalt gezahlt hat da die Kids bei uns leben. Nun hat sich die Situation geändert, denn der 13jährige ist zu seinem Vater gezogen ist. Thema Unterhalt wäre damit vom Tisch. Nun möchte sich die 15jährige von mir adoptieren lassen und hat bei ihren Vater nach seinem OK angefragt. Dieser hat auch sofort "Ja" gesagt. (Die Adoption ist aber hier nicht die Frage)
    Für mich stellt sich eher die Frage, was er damit bezweckt, seine Tochter spontan zur Adoption frei zu geben. Aus langwerigen Erfahrungen weiß ich, dass er ein kühler Rechner ist. Hat er so gute Aussichten auf Unterhalt für den 13jährigen? Meine Frau hat nur einen 400,-€ Job. Mein Netto liegt bei 2400,-€. Wird mein Einkommen in die Berechnung mit einbezogen?
    Wäre schön wenn mir jemand sagen könnte was auf mich da zukommen könnte.

  • Hallo, also bei mein ex-mann war es so, Sein ex hat wieder geheiratet und gleich die Tochter adoptiert, damit ist dann für mein - damals zukünftige Mann alle Forderungen wegen Unterhalt weg gefallen. Ich hoffe hiermit ein wenig geholfen zu haben.
    Gruß scots girl

  • Danke für die Info, aber weiter hilft das nicht. Es sind ja 2Kinder vom Ex meiner Frau, welche die letzten 6 Jahre bei uns gelebt haben. Jetzt ist einer zum Ex zurück gegangen und die Zweite bleibt bei uns und möchte adoptiert werden. So stände nur noch ein Kind mit Unterhaltsforderungen im Raum.
    Soll man als ehemaliger Stiefvater jetzt dafür auch noch zahlen, weil das Kind zum Leiblichen zurück gegangen ist?