kindergeld abgelehnt

  • hallo
    habe hier mal ein problem,vieleicht kann mir da jemand helfen.
    also bei mir im haushalt lebt ein kind dessen leibliche eltern getrennt sind. die mutter war mit mir 5 jahre zusammen und verließ über nacht die damals gemeinsame wohnung und hinterließ unser gemeinsammes kind und ihr kind aus erster ehe .ein amtsgericht beschloss im oktober das das kind bis auf weiteres bei mir verbleiben soll.auch jugendamt und die leiblichen eltern sind damit einverstanden.es giebt eine vom jugendamt eine beglaubigte elternvereinbarung das ich über alle finanziellen,das das kind anbetrifft, sachen befugt bin.
    nun das eigentliche proplem;die kindergeldkasse hat mir schon 2 mal das kindergeld für das kind abgelehnt.trotz alle vorhandenen unterlagen.
    1,begründung=es sei kein pflegekind
    2,begründung=die vorraussichtliche zu erwartende zeit wo das kind hier leben würde wäre nicht lang genug um KG zu zahlen.
    ich muss aber dazu sagen ich bin leider hartz 4 empfänger und es würd das KG was ich seit juni nicht bekomme für das kind aber mit rein gerechnet.
    mir stehen echt die haare zu berge,zumal wenn ich bei der kindergeldkasse anrufe erzählen die mir jedes mal was anderes.ist das vieleicht nicht nur hinhaltetechik???????? oder ist die büroktatie wirklich so undurchsichtig??
    vieleicht hat ja hier sowas jemand auch schon mal erlebt und kann mir hier weiter helfen.