Schüler Bafög mit alten (Studenten Bafög) Schulden verrechnet, geht das?

  • Hallo zusammen,


    ich schildere kurz um was es bei mir geht.


    Also folgendes. Ich habe 2004 ein Studium angefangen und 3 Semester studiert. Während dieser Zeit erhielt ich Bafög. Da meine Eltern während dieser Zeit Geld auf ihren UND meinen Namen angelegt hatten (wusste ich nicht), wurde mir das bereits ausgezahlte Bafög rückwirkend aberkannt. Daraus ergibt sich eine noch ausstehende Schuld von ca. 7000 Euro. Diese Schuld ist gestundetbis Mitte 2010!


    Nun habe ich im Oktober 2009 eine Ausbildung zum Physiotherapeuten begonnen, für die ich Bafög beantragt habe.
    Dieser Baföganspruch wurde mir bereits zuerkannt, ich soll also Bafög bekommen!


    Aber:


    ..es soll 50% des erhaltenen schulischen Bafögs mit der Schuld des Studienbafögs verrechnet werden.


    Hierdurch entsteht mir insofern ein Nachteil, da ich ja das fehlende Geld dann aus anderen Quellen (z.B. von meiner Großmutter) bekommen müsste und dieses Geld dann nicht anderweitig angelegt werden könnte.


    Also um es verständlicher auszudrücken:


    In 3 Jahren müsste ich 6000 € (die Hälfte meiner Ausbildung) bezahlen anstatt das Geld irgendwo anlegen zu können, wodurch die Zinsen verloren gehen.


    Ich möchte nicht gierig erscheinen aber ich habe wie wohl keiner hier Geld zu verschenken.


    Meine Frage also:


    Ist es rechtens, Geld, das ja eigentlich für den Aufbau einer Ausbildung gewährt wird für die Tilgung von Schulden zu benutzen?