schülerbafög - nicht elternunabhängig, aber auch keine Unterhaltspflicht mehr

  • Hallo,
    meine Situation ist folgende: bin 21 J. alt, habe eine 3 1/2 jährige Berufsausbildung (Industriemechaniker) abgeschlossen, 18 Monate gearbeitet, besuche nun die einjährige Fachoberschule (Schwerpunkt Metalltechnik) mit dem Ziel Fachabitur, um im Anschluss Maschinenbau studieren zu können. Ich wohne im Haushalt meiner geschiedenen Mutter, habe noch eine minderjährige Schwester. Mutter bezieht für mich Kindergeld und hat ein Bruttoeinkommen von 1300 €.


    Ich beantragte Schülerbafög und erhielt nun die Auskunft, dass die Prüfung durch die Rechtsstelle ergab: meine Eltern sind nicht mehr unterhaltspflichtig, allerdings kommt auch das elternunabhängige Schülerbafög nicht in Frage.
    Vom Betrag 383 € werden somit 48 € Unterkunft und 205 € Verpflegung abgezogen, da ich angeblich "automatisch" durch meine Mutter versorgt werde.
    Ich erhalte somit Schülerbafög in Höhe von mtl. 130 €.

    Ich konnte bisher zu dem komplexen Thema keine Antwort finden und bin im voraus sehr dankbar über die Bestätigung, dass o. g. Bescheid korrekt und rechtens ist.

  • Das elternunabhängige BAföG hat nichts mit der Unterhaltspflicht nach dem BGB zu tun. Die Unterhaltspflicht der Eltern erlischt mit Abschließen der ersten Berufsausbildung. Aus der Anrechnung deiner Mutter geht hervor, wie dein Bedarf durch ihr Einkommen gedeckt ist.


    Um elternunabhängiges BAföG zu erhalten, musst du aber 3 Jahre Berufsausbildung und 3 Jahre Erwerbstätigkeit nachweisen...hier scheitert es bei dir.