Nach der Schule

  • Hallöle zusammen,
    ich habe mal folgende Frage:
    mein minderjähriger Sohn (15J) beendet im nächsten Jahr die Realschule. Die Zeit, sich auf einen Ausbildungplatz zu bewerben, ist jetzt. Was ist, wenn er sich nicht tumelt und keine Bewerbungen schreibt, somit auch keinen Ausbildungsvertrag erhält, bin ich dann trotzdem in vollem Umfang unterhaltsverpflichtet?
    Danke im voraus

  • Nein. Er sollte zügig im Anschluss an die Schulausbildung eine Berufsausbildung aufnehmen oder ggf. eine weiterführende Schule besuchen. Du solltest für maximal 2 Monate nach Schulabschluss den Unterhalt weiterzahlen als sogenannte Orientierungsphase. Danach stellst du die Unterhaltszahlungen ein, wenn er dir bis dahin nicht nachgewiesen hat, was er nun zu tun gedenkt. Sollte er eine Berufsausbildung beginnen, mußt du unter Berücksichtigung seiner eigeneinkünfte prüfen, ob er überhaupt noch unterhaltsbedürftig ist.
    Gruß Chiemsee

  • joo, danke schonmal. Habe jetzt erfahren, dass er auf die Gesamtschule gehen wird (natürlich ohne das ich gefragt werde), da er in die Informatikbranche will. Bleibt dann wohl alles beim alten