Wohngeldanspruch?

  • Hallo, nach kurzem Suchen hab ich bisher noch keinen Beitrag gefunden, den ich mit meiner Situation direkt vergleichen könnte, daher frage ich hier einfach mal direkt nach..


    Also ich bin Studentin (20) ohne jegliches Einkommen, wohne in einer Einraumwohnung (30m²) und werde komplett von meinen Eltern finanziert, die beide selbstständig sind. Ich habe kein Bafög beantragt, wobei ich auch nicht einmalweiß, ob ich überhaupt etwas bekommen würde. Ein Freund hat mich auf das Wohngeld hingewiesen und nun frage ich mich natürlich, ob ich denn Anspruch darauf habe? Wohne in Jena, Kaltmiete beträgt 250€ zuzüglich 75€ Nebenkosten (inklusive Heizkosten).


    Ich glaub ja eher nicht, aber besteht für mich denn vielleicht eine Möglichkeit auf Wohngeld?

  • Hallo,


    Du dürftest dem Grunde nach Anspruch auf BAföG haben, womit ein Wohngeldanspruch ausscheidet. Der Umstand, daß Du noch kein BaföG beantragt hast oder vielleicht wegen zu hohem Einkommen der Eltern keines bekommt ändert nichts daran, daß Du keinen Anspruch auf Wohngeld hast.


    Gruß!

  • Vielen lieben Dank für die schnelle Antwort, mit der ich leider schon gerechnet habe.. Also brauch ich heut auch gar nicht erst zur Wohngeldstelle gehen, schade.
    GEZ-Befreiung steht mir auch nicht zu, richtig? Gibt es für Leute wie mich eigentlich überhaupt irgendeine Möglichkeit (abgesehen von Eltern und/oder Studienkredit) irgendeine Art von Zuschuss zu bekommen oder Kosten zu minimieren?

  • Hallo,


    Zitat

    Gibt es für Leute wie mich eigentlich überhaupt irgendeine Möglichkeit (abgesehen von Eltern und/oder Studienkredit) irgendeine Art von Zuschuss zu bekommen oder Kosten zu minimieren?


    Kurze Antwort: Nein. Die einzige Möglichkeiot (Studienkredit) hast Du ja schon selbst genannt.


    Gruß!