BAB - Fahrtkosten abgelehnt , Antrag Mietzuschuss?

Das Forum ist derzeit geschlossen, eine Registrierung oder das Verfassen von Themen & Beiträgen sind nicht möglich.
  • Liebes Forum,


    ich habe eine Frage zur BAB + Aufstockung. Vielleicht hat jemand eine Antwort.


    Meine Tochter, 19 Jahre, ist im März 2009 von Berlin nach Leipzig gezogen um dort ein berufsvorbereitendes Praktikum zu machen. Ausbildungsbeginn sollte 1.9.09 sein. Sie hatte dann festgestellt, dass sie dort nicht 3 Jahre lernen möchte und sich eine neue Ausbildungsstelle ab 1.8.09 in Leipzig gesucht.
    Jetzt wurden ihr die Fahrtkostenerstattung nach Hause abgelehnt, weil sie *nicht wegen der Ausbildung* dorthin gezogen ist. Sie hat zwar Widerspruch eingelegt, jedoch weiß niemand, wie lange die Bearbeitung dauert. Wie ist die Rechtslage - zählt eine quasi umgebuchte, neu entschiedene Ausbildung in dem Falle auch für Fahrtkosten?


    Kann Sie auch einen Antrag auf Unterstützung zum Lebensunterhalt stellen oder fällt das grundsätzlich dann weg, wenn BAB beantragt ist und gezahlt wird ? Oder hat sie bereits ein zu hohes Einkommen für einen Antrag auf Mietkostenzuschuss o.ä. bei der Arge?
    Sie hat netto 269,53 Euro + Unterhalt 267 + 86 Euro BAB. Miete sind 277 Euro warm. Das Kindergeld geht für die Kfz-Versicherung + Steuern + Abzahlung Wohnungseinrichtung bis auf 50 Euro weg.



    Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen.


    Dankeschön.
    Leona