Unterhaltszahlung

Das Forum ist INAKTIV
  • - Registrierung nicht möglich
  • - Erstellen von Themen / Beiträgen nicht möglich
  • Die geforderte Unterhaltshöhe ist bereits auf den ersten Blick völlig utopisch. Deinem Freund müssen ohnehin 1.000,-€ monatlich als Selbstbehalt verbleiben. Außerdem sind von den 2.000,-€ vorab 5% für berufsbedingte Aufwendungen (Fahrtkosten etc.) abzusetzen, also 100,-€. Somit verbleiben nur noch 1.900,-€. Wenn die Ex keine ehelichen Kinder zu versorgen hat, soll sie ihren Anspruch erst einmal begründen. Das ist nach der Änderung des Unterhaltsrechts seit dem 01.01.2008 gar nicht so leicht. Dein Freund hat gute Karten sich erfolgreich zur Wehr zu setzen. Er sollte sich unbedingt anwaltlicher Hilfe bedienen.
    Gruß Chiemsee