Kindesunterhalt bei Volljährigkeit während einer Ausbildung

  • Hallo Leute,
    also, ich fange demnächst eine Ausbildung an, die vom Staat subventioniert wird, dort verdiene ich 250 Euro im Monat, dazu kommen ja noch die 164 Euro Kindergeld, abzüglicher dieses 90 Euro ausbildungsbedingten Mehrbedarfs sind das 324 Euro.


    Es kann nun aber gut sein, dass mein Anspruch auf Kindergeld verfallen ist, da ich nicht 4 Monate nach meiner schulischen Ausbildung eine andere (berufliche) Ausbildung gemacht habe, sondern angefangen habe zu arbeiten in Steuerklasse 1.


    Das Einkommen meiner Eltern setzt sich aus 2600 € mütterlicherseits und 1800 € väterlicherseits zusammen.


    Wie hoch ist mein Bedarf und in welcher Höhe muss ich die Unterhaltsleistungen meiner Eltern (der Elternteile) ansetzen.
    Wie gesagt, es kann passieren, dass das Kindergeld entfällt.


    Danke für eine Antwort. :)

  • Lasst gut sein, der Düsseldorfer Tabelle von 2009 nach müssten es um die 1000 Euro sein, wenn ich mich nich verlesen hab.


    (Vater hat diverse Nebeneinnahmen, die ich vergessen hatte mit draufzurechnen, liegen beide Elternteile bei etwa 2600-2800 Euro)


    497 väterlicherseits + 519 mütterlicherseits = 1016 Euro


    Abzüglich meines anrechenbaren Einkommens = 692 Euro Unterhalt


    Ist das richtig? Werde trotzdem mal die nächsten Tage beim Jugendamt vorbeischauen um das noch genau bestimmen zu lassen.

  • das ist völlig falsch
    Das Einkommen Deiner beiden Elternteile ist jeweils noch zu bereinigen und dann kommt es auch noch drauf an ob es weitere unterhaltsberechtigte gibt.
    Das Einkommen Deiner Eltern wird zusammen gezählt und danach erfolgt die Einstufung in die Düsseldorfer Tabelle.
    Abgezogen wird das Kindergeld, und Dein Nettoeinkommen. außerdem musst Du BAB beantragen wenn du eine eigene Wohnung hast.

  • das ist völlig falsch
    Das Einkommen Deiner beiden Elternteile ist jeweils noch zu bereinigen und dann kommt es auch noch drauf an ob es weitere unterhaltsberechtigte gibt.
    Das Einkommen Deiner Eltern wird zusammen gezählt und danach erfolgt die Einstufung in die Düsseldorfer Tabelle.
    Abgezogen wird das Kindergeld, und Dein Nettoeinkommen. außerdem musst Du BAB beantragen wenn du eine eigene Wohnung hast.


    Was meinst du mit bereinigen?
    Und nein ich habe keine Geschwister und es gibt keine weiteren Unterhaltsberechtigten.


    Wieso sollte ich BAB beantragen, das Einkommen meiner Eltern ist doch viel zu hoch.


    Zitat

    Beim Antrag auf BAB muss der Azubi folgende Unterlagen vorlegen:


    * Personalausweis
    * abgestempelter Ausbildungsvertrag
    * Mietvertrag
    * Nachweis über Geschwister (z.B. Geburtsurkunde)
    * Einkommensnachweis der Eltern