20 J, bis jetzt Hartz4, eigene Wohnung, nun Abendrealschule

  • Hallo
    ich bin 20 Jahre alt, lebe seit einem jahr und 3 monaten alleine weil meine familie ausgewandert ist (aufenthaltsort unbekannt). Wohnung wird natülich von der arge bezahlt. Jetzt geh ich seit august zu abendealschule (20 wochenstunden) die arge fodete mich nun auf bafög zu beantagen.
    ich beziehe bisher hartz4.
    nun meine fagen:
    bekomme ich übehaupt bafög ?
    wie wird das wegen meinen elten gehandhabt ?


    ich hab angst das ich am ende ohne geld in de übergangszeit dastehe, bzw wenn cih bafög beziehen sollte, das es weniger ist als hartz4 und ich die wohnung nicht mehr bezahlen kann. meine wohnung kostet wam 310 euro und monatlich hab ich ja dann für meinen lebensunterhalt 359 euro was schon sehr knapp ist, also wenige dürfte es keinesfalls werden

  • Hallo,


    Zitat

    wie wird das wegen meinen elten gehandhabt ?


    Das wäre dann elternunabhängiges BaföG.


    Allerdings ist in dieser Schulform eine BAföG-Förderung vom jeweiligen Bundesland abhängig. In manchen wird generell kein Schüler-BAföG dafür gezahlt, in manchen durchaus. Allerdings gilt: wenn Schüler-BaföG gezahlt wird, dann bei dieser Schulart nur und ausschließlich im letzten Jahr vor dem Abschluss.


    Also solltest Du zum zuständigen Amt für Ausbildungsförderung gehen, Dir eine entsprechende Bescheinigung ("Negativbescheid") holen und diesen der ARGE vorlegen. Damit solltest Du dann weiterhin ALG II beziehen.


    Gruß!