Einfluss von Riester und BAV auf Bafög

  • Hallo,


    ich habe in den Jahren 2006/2007 bereits 2 Semester studiert, das Studium jedoch abgebrochen und bin seitdem berufstätig. Nun möchte demnächst einige Sparanlagen abschließen,
    erwäge jedoch, ab 01.10.10 wieder ein Studium zu beginnen.
    In wie weit würden sich folgende Sparanlagen auf die Höhe des Bafögs auswirken
    und welche der Anlagen haben grundsätzlich keinen Einfluss auf das Bafög?
    (In Klammern stehen jeweils in etwa die Beträge, die sich zu Beginn des Studiums in den Sparanlagen befänden)



    -Vermögenswirksame Leistung / Bausparvertrag (3200 €)
    -Betriebliche Altersvorsorge – „Aufgeschobene Rentenversicherung mit Beitragsrückgewähr“ (1200 € Brutto)
    -Riester-Rente (900 €)


    -Guthaben auf meinem Giro-Konto (2000-4500 €)

  • Hallo,


    der Frage würde ich mich gerne anschließen. :-)


    Habe ein Aktiendepot, welches aus Vermögenswirksamen Leistungen besteht und nach Vermögensbildungsgesetz bis 2012 gesperrt ist, aber unter prämienschädlichen Bedingungen aufgelöst werden kann.
    Das andere Depot ist für die Riesterrente gedacht. Da ist aber auch eine prämienschädliche Auflösung möglich.


    Zählt das zu meinem Vermögen, welches mir JETZT zur verfügung steht?

  • Mein Versicherungsberater wusste Folgendes.


    -Die Riester-Rente wird überhaupt nicht angerechnet.
    -Die Betriebliche Altersvorsorge wird voll angerechnet.
    -Die Vermögenswirksamen Leistungen werden angerechnet.*


    *Bei Letzteren war er sich nicht sicher, ob die Anrechnung in voller Höhe erfolgt. Weiß denn hier niemand eine Antwort?