Wann ist für mich der beste Zeitrpunkt für den Antrag?

  • Hallo,


    ich werde dieses Wintersemester ein Studium im Ausland (Österreich) beginnen und wäre Auslandsbafög berechtigt. Meine Mutter ist verwittwet.


    Mein Problem ist allerdings, dass ich theoretisch noch bis Ende Oktober arbeite, aber von meinem Arbeitgeber freigestellt worden bin. Das heißt, dass ich ab jetzt noch zwei Monatsgehälter + Abfindung (betriebl. Kündigung) bekomme. Das jetzige Geld, welches ich besitze bzw. angesparrt habe, würde ich für meine Mietkaution benutzen.


    Ende Oktober bekomme ich dann knappe 5000 Euro. Wann ist für mich der beste Zeitpunkt den Antrag zu stellen?


    Danke euch!

  • Ich würde vorsichtig tippen, dass es bis zu 3 Monaten dauern kann, bis der Antrag bearbeitet bist. In dieser Zeit vor dem Studium liegt der optimale Zeitpunkt für den Antrag:)


    Hallo.


    Vielen Dank für deine Antwort. :-)


    Ich beginne mein Studium Ende September. Ich bin leider durch die betriebsbedingte Kündigung erst sehr spät dazu gekommen mich um ein Studium zu bemühen.
    Dadurch kann ich erst in den nächsten Tagen meinen Antrag abgeben.


    Ich werde in zwei Wochen den Antrag stellen, und als Anlage meiner Bank eine Bestätigung eines Kontostandes von ca 1000 Euro beilegen. Wann würde das Amt ungefähr meinen Kontostand prüfen?


    Wenn ich jetzt den Antrag stelle, dieser aber erst in drei Monaten bearbeitet wird, bekomme ich dennoch das Bafög von Oktober beginnend?


    Danke.

  • Du bekommst das BAföG erst, wenn der Antrag durch ist. Wenn das nicht ausreicht, dann kannst du vorab einen Antrag auf Vorausleistungen stellen, so dass dir das Geld schneller gutgeschrieben wird und später verrechnet wird.


    Das Amt prüft deinen Kontostand erst, wenn es nötig ist. Dies geschieht meist, wenn der Datenabgleich andere Werte ausspuckt als der von dir angegebene Vermögensstand. Bei einem Kontostand von 1.000€ musst du dir aber keine Gedanken machen. Es zählt nur das Vermögen zum Zeitpunkt des Antrages.

  • Du bekommst das BAföG erst, wenn der Antrag durch ist. Wenn das nicht ausreicht, dann kannst du vorab einen Antrag auf Vorausleistungen stellen, so dass dir das Geld schneller gutgeschrieben wird und später verrechnet wird.


    Das Amt prüft deinen Kontostand erst, wenn es nötig ist. Dies geschieht meist, wenn der Datenabgleich andere Werte ausspuckt als der von dir angegebene Vermögensstand. Bei einem Kontostand von 1.000€ musst du dir aber keine Gedanken machen. Es zählt nur das Vermögen zum Zeitpunkt des Antrages.


    Ok, danke.
    Dann werde ich wegen der Vorauszahlung bei meinem zuständigen Amt fragen.


    Mein Problem ist wie folgt:
    Ich habe zur Zei 3000-4000. Davon wird fast ALLES für Mietkaution, Möbel etc. verwendet. Ende Oktober bekomme ich dann durch das letzte Gehalt + Abfindung ca 4900. Wovon aber dannn wieder etwas für die Miete weggehen wird.


    Das heißt, dass ich für kurze Zeit über den 5200 liege. Das letzte Gehalt habe ich auf dem Formblatt angegeben. Soll ich wegen der Abfindung eventuell noch einen formlosen Brief beilegen und erklären, dass noch eine Abfindung kommt, diese aber dann wieder gleich durch Kosten gekürzt wird?