Verwandtschafts- bzw. Partnerschaftsverhältnis

  • Hallo,


    ich sitze gerade über dem Antrag und bin beim Punkt "Verwandtschafts- bzw. Partnerschaftsverhältnis" mit dem Antragssteller.
    Wir sind ganz normal zusammen. Ein >Pärchen< eben. Aber nicht verheiratet oder in ner (eingetragenen) Lebensgemeinschaft. Eigentlich trifft es ja "WG" am besten, aber das kann man wahrscheinlich nich einfach schreiben, wenn man zusammen ist - hab ich mal gehört.


    Liebe Grüße
    die Sascha-Maria

  • Hallo,


    ein Pärchen ist niemals eine WG. Ihr stellt eine Wohn- und Wirtschaftsgemeinschaft dar und Deine Freundin ist als Haushaltsmitglied oder meinetwegen als Partner anzugeben.


    Es gibt im 1. Jahr des Zusammenlebens eine Ausnhame, die u.U. auf Euch zutrifft und hier nachgelesen werden kann.


    Gruß!

  • Ich hab nen Freund und keine Freundin ;-)


    Hm... Hab jetzt Wohngemeinschaft geschrieben. Ich fand "ich bin mit ihm zusammen" klang komisch. Mal schaun... Im Prinzip isses ja eigentlich das gleiche. Vielleicht schick ich einfach noch mal nen Brief hinterher. Nachher hängen sie sich an dem einen Wort auf.

  • Hallo,


    Zitat

    Hab jetzt Wohngemeinschaft geschrieben


    Zitat

    Im Prinzip isses ja eigentlich das gleiche.


    Ist es nicht. In einer Wohngemeinschaft wohnen Leute, die nicht miteinander liiert sind und nicht zusammen wirtschaften, also eine klassische WG. Ihr seid aber ein Pärchen, also miteinander liiert und wirtschaftet vermutlich auch zusammen. Damit ist es keine Wohngemeinschaft, sondern eine Wohn- und Wirtschaftmeinschaft.


    Gruß!

  • Hallo nochmal,


    im übrigen bezweifele ich angesichts Deiner Einkommensverhältnisse, die Du in dem anderen Thread beschrieben hast, daß Du überhaupt einen Wohngeldanspruch hast.


    Wieviel Bruttoeinkommen hat denn Dein Freund?


    Gruß!

  • Wir beantragen das Wohngeld für ab Oktober, weil wir dann beide studieren. Wir haben bisher noch keinen Nebenjob oder ähnliches. Also gar kein Bruttoeinkommen. Aber wir werden auch Bafög beantragen.


    Wohngemeinschaft, Partnerschaft... Naja, ich habe mal in einer Wohngemeinschaft gewohnt und es war genauso. Jeder hat halt seinen eigenen Krempel und auch sein eigenes Konto. Wir kaufen nicht mal Essen zusammen, weil mein Freund Vegetarier ist und ich kein Gemüse mag *lach*. Aber ich weiß schon, sowas ist halt eine Formalität, die schon richtig sein muss. Also korrigiere ich das noch.

  • Hallo,


    dieser jemand hat Blödsinn gesagt. Erstens ist Wohngeld kein rückzahlbares Darlehen und zweitens werdet Ihr kein Wohngeld bekommen, solange Ihr dem Grunde nach BAföG erhaltet. Und solltet Ihr z.B. das Studium einfach nicht angeben und Wohngeld beziehen wäre das Betrug und würde - neben der Rückforderung des zuviel gezahlten Wohngeldes - mit einer Strafanzeige oder Geldbuße rechnen.


    Gruß!

  • Ich schreibe ja, das es kein rückzahlbares Darlehen ist. Das ist ja der Punkt. Hm... naja, der Antrag ist eh schon weg. Dann stell ich mich halt drauf ein, dass er abgelehnt wird. Schade :-(