garkeine Ahnung

  • Tach erstmal!


    Also ich hab folgendes Problem:Ich beziehe im Moment ALG1 von ca 430 durch meine abgeschlossene Ausbildung und ein halbes Jahr Arbeit.Ich musste mir vor ein paar Monaten eine Wohnung suchen und hab auch eine gefunden.Und zwar für 560 warm


    ja ich weiß sehr teuer für mich alleine musste se aber nehmen sonst hätt ich auf der strasse gestanden, weil meine mutter mich früher rausgeworfen hat noch in der ausbildung später bin ich dann für ne weile bei den Großeltern untergekommen.Da meine Oma aber letztes Jahr verstorben ist und die Wohnung für meinen Opa allein zu teurer wurde musste ich halt raus.


    Wie auch immer-meine Frage ist nun ob ich irgendwo her eine Art Wohnungsmiete unterstützung bekomme-muss nicht komplett wenn ich nur ein Teil selbst tragen müsste käm mir das echt entgegen.Ich hab überhaupt keine Ahnung zu welchem Amt ich gehen könnte / ob ich Unterstützung bekommen würde und wieviel ich dann bekommen würde.


    Ich bräuchte nähmlich schnellstmöglich mal nen Lösungsweg sonst steh ich sehr bald in der Kreide!

  • Hallo,


    ein Anspruch auf Wohngeld dürfte nicht bestehen, da Deine Miete höher als Dein Einkommen ist.


    Unter Umständen besteht Anspruch auf ALG II, wobei es allerdings sein kann, daß die Kosten der Unterkunft unangemessen sind. Das würde bedeutetn, daß Du i.A. nur die ersten 6 Monate die tatsächliche Miete bezahlt bekommst, anschließend dann nur die angemessenen Kosten. Wie hoch die bei Dir sind kann ich wegen fehlender Angaben zum Wohnort nicht beurteilen.


    Ansonsten wäre da noch die Alternative, eine billigere Wohnugn zu suchen...


    Gruß!