BAB+Wohngeld?

  • Hallo,


    Zitat

    Wieso???


    Weil ich ein gesteigertes Interesse an solchen statistischen Daten habe, die mich aber im Grunde total langweilen :D


    Ansonsten habe ich schon meine Gründe, nach solchen Details zu fragen, wobei ein Wort mit 3 Fragezeichen nicht unbedingt meine Bereitschaft erhöht, Deine Frage engagiert zu beantworten. Soweit zur Netiquette... :)


    In deinem Fall besteht nach wie vor kein Anspruch auf Wohngeld, es könnte jedoch ein Anspruch auf die Mietbeihilfe vorhanden sein. Entscheidend dabei ist der Auszugstermin bei den Eltern bzw, die vorher eingeholte Auszugsgenehmigung des zuständigen Amtes. Keine vorherige Genehmigung braucht derjenige Jugendliche, der vor dem 17.02.2006 von den Eltern ausgezogen ist (ahnst Du jetzt, warum ich gefragt habe?).


    Alle weiteren Infos zur Mietbeihilfe findest Du unter www.lehreundgeld.de unter dem Punkt ALG II.


    Gruß!

  • Hallo, ich habe eine Frage zu diesem Thema. Habe ich Anspruch auf Wohngeld, wenn ich BAB bekomme? Ich beginne jetzt im September 2009 eine Ausbildung und werde BAB beantragen. Ich bin 24 Jahre alt und habe eine 4jährige Tochter, für die ich das alleinige Sorgerecht habe.
    Wenn Anspruch besteht, muss ich dann der BAB-Stelle den Wohngeldbescheid vorlegen oder andersrum?


    Vielen Dank!

  • Hallo,


    durch Deine Tochter besteht dem Grunde nach ein Anspruch auf Wohngeld. Ob Du welches bekommst, kann ich allerdings anhand fehlender Angaben nicht beurteilen.


    Bei Antragstellung Wohngeld hast Du Deine Einkommensverhältnisse darzulegen, wozu auch der BAB-Bescheid gehört. Bei erfolgreichen Wohngeldbescheid mußt Du diesen im Rahmen der Mitwirkungspflicht unaufgefordert dem Arbietsamt vorlegen.


    Gruß!

  • Du bist ja rasend schnell :]


    • Einnahmen nach Einahmeart:

      • im Moment noch ALGII: Sicherung des Lebensunterhalts 488€, plus 316,38€ Kosten für Unterkunft und Heizung (ich weiß nicht, ob ich für meine Tochter nach Ausbildungsbeginn weiterhin Sozialgeld bekomme, aber vielleicht weißt du das ja zufällig, der Regelsatz liegt bei 215€);
      • Kindergeld für meine Tochter: 164€;
      • Unterhaltsvorschuss: 117€;
      • mein Vater wird Kindergeld für mich beantragen: 164€;
      • dann noch die Ausbildungsvergütung, "die dem in Berlin üblichen Tarif in überbetrieblichen Ausbildungen entspricht", leider habe ich im Internet keine Tariftabelle gefunden, ich habe es auch nie für nötig gehalten, danach zu fragen, weil mir bei der Wahl der Ausbildung nicht die Vergütung sondern die Ausbildungsstätte wichtig war (LiSA e.V.-Ausbildungsprojekt für junge Frauen)


    • Höhe der Warmmiete: 393€ (+38€ Strom, das ist in Berlin nicht bei der Warmmiete dabei, einen Vertrag muss man selbst abschließen)
    • Höhe der Kaltmiete inkl. Nebenkosten ohne Heizung und Strom: 347€ ("Grundmiete" + "Vorauszahlung für Betriebskosten"; "Vorauszahlung für Wärmeversorgung" beträgt 46€)
    • Mietstufe: laut wohngeldantrag.de Stufe 4.


    Danke & Gruß zurück!

  • Hallo,


    mit den Angaben kann ich ebenfalls nichts anfangen - der ALG II-Anspruch entfällt ja zumindest für Dich. Ohne die Höhe der Ausbildungsvergütung kann ich aber wirklich nicht einschätzen, ob ein Anspruch vorhanden ist.


    Ob Deine Tochter weiterhin Sozialgeld erhält oder ein Anspruch auf Kinderzuschlag besteht, kann ich ohne Höhe der Vergütung ebenfalls nicht beurteilen.


    Wenn Du sie also weißt, kannst du Dich gerne noch mal hier melden, rechne aber bitte vorher unter www.bab.arbeitsagentur.de dann auch gleich einen eventuellen BAB-Anspruch aus.


    Gruß!

  • Hallo, und nochmal danke.


    Es gibt doch sicherlich eine Tariftabelle, in der man nachschauen kann, wie hoch der "in Berlin übliche Tarif in überbetrieblichen Ausbildungen" ist. Weißt du zufällig, wo ich so etwas finden kann? Hatte bisher bei google & Co. keinen Erfolg.


    Werd aber weitersuchen und auch versuchen jemanden im Betrieb zu erreichen. Danke.

  • So, habe bei der Ausbildung angerufen und den BAB-Rechner ausgefüllt.


    Zur Ausbildungsvergütung: im 1. LJ 310€ und im 2. 325,50€, wobei dies für Azubis gilt, die von der Jugendhilfe gefördert werden, ich werde jedoch vom Jobcenter gefördert. Die bei der Ausbildung meinte aber, dass das nicht großartig abweicht.


    Das Ergebnis vom BAB-Rechner ist auch nur ungefähr, weil ich von meiner Mutter nur das Nettogehalt in Schweizer Franken weiß und mein Vater Hartz4 bekommt, ich weiß auch nicht wieviel und wo man das genau eintragen muss in dem Rechner. Es gibt dort ja leider keine ausführliche Ausfüllhilfe :(
    Jedenfalls kam da 657€ bei raus.


    Danke

  • Hallo,


    nach den von Dir genannten Zahlen würde ein Wohngeld von 114 € herauskommen - vorausgesetzt, Dein Kind bekommt kein Sozialgeld mehr. Sollte Dein Kind weiterhin Sozialgeld erhalten, besteht kein Anspruch auf Wohngeld.


    Gruß!