Anspruch?

  • Hallo!


    Ich werde im September ein Studium beginnen. Ich bekomme kein Bafög, da meine Eltern zu viel verdienen und ich hab schon eine Ausbildung gemacht. Meine Eltern haben mir also schon eine Erstausbildung gezahlt und sind nicht mehr unterhaltspflichtig. Ich habe mir eine Wohnung genkommen, die 555€ im Monat warm mit Strom und Wasser kostet. Ich habe dann im Studium ein Nebeneinkommen von ca. 250 - 300€ und bekomme von meinen Eltern unterhalt und Kindergeld gezahlt wie viel weiß ich nochnicht. (300€ mehr sicher nicht, unterhalt und 164€ Kindergeld)


    1-Besteht bei mir der Anspruch auf Wohngeld?
    2-Wie viel darf/ muss ich in meinem Nebenjob verdienen damit ich Anspruch habe/ behalte?
    3-Zählen Studiengebühren in den Unterhalt mit rein? ( Es handelt sich um eine staatlich anerkannte Fachhcochsule die ca. 7500€Studiengebühren im Jahr kostet, welche mir als Darlehen von meinen Eltern gestellt werden)


    Vielen Dank!


    Arno

  • Hallo,


    Zitat

    Ich bekomme kein Bafög, da meine Eltern zu viel verdienen


    Wenn dem so ist, besteht kein Anspruch auf Wohngeld, solange Du dem Grunde nach Anspruch auf BaföG hast. Du müßtest also erst mal klären, ob Du grundsätzlich BaföG bekommen würdest und es nur wegen zu hohem Einkommen Deiner Eltern nicht ausgezahlt bekommst.


    Zitat

    Ich habe mir eine Wohnung genkommen, die 555€ im Monat warm mit Strom und Wasser kostet.


    Zitat

    Ich habe dann im Studium ein Nebeneinkommen von ca. 250 - 300€ und bekomme von meinen Eltern unterhalt und Kindergeld gezahlt wie viel weiß ich nochnicht. (300€ mehr sicher nicht, unterhalt und 164€ Kindergeld)


    Ich frage mich immer wieder, mit welchem (Selbst-)Verständnis in einer solchen finanziellen Situation eine derart teutre Wohnung gemietet wird. Es war doch von vornherein absehbar, daß Du Dir diese Wohnung nicht leisten kannst.


    Gruß!