Meister BAföG - Staatlich geprüfter Betriebswirt - Hotelbetriebswirtschaft

  • Hallo.


    Erstmal schön ein teil der Community zu sein :)


    Kurz zu mir:


    Ich habe eine Abgeschlossene Berufsausbildung zum "Fachmann für Systemgastronomie" und danach 2 Jahre als Restaurant Assistent gearbeitet bevor mein befristeter Vertrag am 30.06.09 endete! Seit dem bin ich leider Arbeitslos.


    Nun habe ich eine Zusage von einer Hotelfachschule für eine Weiterbildung zum "Staatlich geprüfter Betriebswirt -
    Fachrichtung Hotelbetriebswirtschaft und Hotelmanagement
    "


    Diese Fortbildung ist auch BAföG gefördert. Die BAföG Hotline hat mir am Telefon gesagt das es sich bei mir um das Meister-BAföG handelt.


    So, alles schön und gut.


    Nun zu meinem Problem:


    Beim Antrag für das Meister-BAföG muß ja auch meine Fortbildungsstätte (Also meine Schule) etwas Ausfüllen. Also habe ich mich mit meiner Zukünftigen Schule in Verbindung gesetzt deswegen. Die Antwort ist folgende:


    "Unser Sekretariat ist ab morgen 14-Tage geschlossen. Bitte reichen Sie uns den Antrag ein, wir werden ihn dann bearbeiten und Ihnen am ersten Schultag ausgeben."


    Heißt das im Klartext das ich den Meister-BAföG Antrag erst ab dem 24.08.09 also nach dem ersten Schultag einreichen kann, und ich damit die ganze Zeit ohne Bezüge bin?


    Den so wie ich weiß dauert nach der Einreichung des Antrags, alles ja noch so ca. 8 Wochen!?


    Hab schon einiges im Internet abgesucht aber irgendwie konnte mir niemand helfen!


    Hoffe das es hier jemand vielleicht weiß oder mir nen Tipp geben kann. Dafür danke im Voraus.


    Liebe Grüße


    -Jos-

  • Meister BAföG bekommst du eh erst ab dem ersten Schultag, du wirst also so gesehen auch vorher keine Bezüge daraus haben. Wenn aber die Schule den Antrag ausfüllt, dann wird es noch länger dauern, bis Geld fließt. Wenn du also selbst in der Lage bist, den Antrag auszufüllen und abzugeben, dann solltest du das machen ;) Vielleicht kannst du dich ja über gewisse Sachen der Schule im Internet informieren oder gar auf der Internetseite der Schule.

  • Hi danke für die Antwort.


    Es gibt aber noch ein anderes Problem:


    Für die Schule ist eine Gebühr von 500 € für das 1. Jahr und 200 € für das 2. Jahr zu Entrichten.
    Es geht nun darum das die 500 € für das 1. Jahr bis zum 04.08.09 überwiesen werden muß, also auf das Konto der Schule.


    500 € die ich nicht habe! Die Agentur für Arbeit zahlt leider nichts, da es sich angeblich nicht um eine Weiterbildung handelt. Meine Frage wäre ob jemand ne Idee hat was ich nun tun kann?
    Platz der schwer erkämpfte Schulplatz etwa wegen der Gebühr???? sad smiley

  • Wenn es keine Förderung hierfür gibt, dann muss es wohl ein Kredit sein. Du kannst dich aber auch vorerst bei der Schule erkundigen, ob es mögliche Zuschüsse gibt oder die Schulgebühren in Raten abgestottert werden können.

  • Ok ich werde mal bei der Schule anfragen.


    Eine Frage hätte ich noch.


    Ich weiß das wenn ich BAföG beantragt habe ich nur einen Mini Job ausüben darf (bis max. 400 €) aber wie ist es in den Wochen in denen der Antrag bearbeitet wird? Kann ich da bis ich den bescheid hab ganz normal arbeiten? Also Teilzeit oder Vollzeit, und dann ab dem Zeitpunkt wo ich BAföG bekomme wieder runter auf 400 € zu gehn=? geht das?

  • Moin Leute,


    ich weiß der Thread ist jetzt schon ein wenig älter. Aber er passt thematisch gut zu meiner Frage. Also ich will wie Jos zum Hotelmanagement wechseln. Allerdings hab ich im Internet keine Uni gefunden, die eben nur Hotelmanagement anbietet und vor allem keine staatliche (besonders wichtig)!! Ich krieg im Moment BaföG in Höhe von 350 € (wohne bei meiner Mutter) und verdiene jetzt 450 € mit meinem Nebenjob. Komm also auf etwa 800 € im Monat. Hab mir auch ein kleinen "Puffer" angespart. Ich wollte eigentlich nach Nürnberg wechseln, mein Vater wohnt da, heißt ich könnte mir die Wohnung sparen... Hab mir da die IBS es jetzt näher angesehen und gesehen da kann man Hotelmanagement studieren, aber nur in Verbindung mit Tourismus! Also Tourismus wäre für mich auch ncoh in Ordnung gegangen, aber die MONATLICHEN Gebühren von 695 € aber nciht mehr... Kennt jemand von euch eine Uni oder FH die Hotelmanagement(möglichst alleine und zu "normalen" Gebühren) anbietet? Außerdem bin ich mir nicht sicher, ob der Uniwechsel reibungslos mit dem Bafög klappt? Eine Freundin hat mir erzählt dass ne ganze Weile dauern kann, bis die das begreifen und die Zahlungen dementsprechend spät kommen...Habt ihr da Insiderinformationen zu? Wäre für mich halt besonders Übel wenns nicht Kiel oder Nürnberg in der die Unis liegen, denn dann bräuchte ich das Geld für die Wohnung... Ich hoffe ihr habt, da was parat! Bis jetzt war die Suche im Internet ziemlich enttäuschend...


    Lg

  • Hi Leute, ich hab mal ne Frage. Und zwar will ich meinen staatlich geprüften Betriebswirt machen. Da ich nicht viel Zeit habe und auch keine Lust habe meinen Job für die Weiterbildung zu unterbrechen, dachte ich daran meinen Betriebswirt im Fernstudium zu machen. Jetzt hab ich hier gelesen, dass ich auch für das Fernstudium Meister BAfäG beantragen kann. Aber mal ehrlich, hat den jemand von euch schonmal Meister BAfäG für ein Fernstudium bekommen ? Oder ist das alles nur Gerede ?

  • Hallo,


    Meister-BaföG wird nicht für ein Studium (egal welcher Art) gleistet.


    Fernlehrgänge können durchaus mit Meister-BaföG gefördert werden, wenn sie die allgemeinen Voraussetzungen für das BaföG entsprechen. Das kann Dir im Einzelfall das örtliche Amt für Ausbildungsförderung sagen.


    Gruß!


    Gruß!