Fachgymnasium - tägliche Fahrtzeit über 2 Stunden - eigene Wohnung

  • Also ich hoffe das mir hier jemand helfen kann!
    Ab August werde ich ein Fachgymnasium besuchen, leider ist es aber nicht möglich weiterhin bei meinen Eltern zu wohnen (ich bin 16). Ich komme täglich auf mehr als 2 stunden Fahr- und Wartezeit insgesamt! Jetzt habe ich einige Fragen...


    1. Ich kenne meinen leiblichen Vater nicht. Niemand weiß wo er lebt und ob er überhaupt noch lebt! Was soll ich tun? Bei dem Antrag wollen sie so viel übeer ihn wissen..


    2. Ich habe noch keinen Mietvertrag weil ich die Wohnung ohne das BaföG nicht zahlen kann. Auch meine Eltern können dies nicht. Außerdem weiß ich auch nicht ob ich überhaupt Geld bekomme. Gibt es dafür eine Lösung ohne sofort einen Mietvertrag zu unterschreiben?


    3. Meine Mutter hat sie einen Lebensgefährten aber ist nicht mit ihm Verheiratet. Wird sein Gehalt trotzdem angerechnet? Und wo muss ich ihn überhaupt erwähnen?


    So ich denke das wars erstmal! Ich bedanke mich jetzt schonmal für jede antwort im Voraus..

  • 1. Wenn der Aufenthaltsort deines Vaters unbekannt ist, wird er bei der BAföG Bedarfsermittlung nicht berücksichtigt.


    2. Wenn du noch keine Wohnung hast, kannst du natürlich auch noch keine im Antrag eintragen. Dies machst du dann, indem du deinen Antrag aktualisierst, wenn du dann eine Wohnung hast. Dann stellst du deinen Antrag erstmal so, als würdest du bei deiner Mutter wohnen.


    3. Nein, nur das Einkommen deiner Mutter zählt. Der Lebensgefährte wird nicht mit einbezogen, da er für dich auch nicht unterhaltspflichtig ist.