unterhalt volljährig - Vermögen verwerten?

  • Hallo wer kann mir weiterhelfen.Also mein Sohn wird im November
    27 Jahre und Studiert noch BWL.Nun meine Frage wie lange muß ich noch Unterhalt bezahlen.Zur Zeit zahle ich im Monat 284€
    Da seine Oma im Mai verstorben ist und sie nicht unvermögend
    war vermute ich das mein Sohn etwas größeres geerbt hat.
    Kann ich sein Erbe mit dem Unterhalt verrechnen bzw.oder kann
    ich die Zahlungen einstellen.Oder wie soll ich weiter vorgehen.
    Für eine Antwort wäre ich Dankbar
    Gruß Kessy

  • Nach § 1602 BGB ist das Vermögen bei Minderjährigen nicht zu verwerten. Diese Regelung fehlt aber für volljährige Unterhaltsberechtigte. Somit müsste der Sohn sein Vermögen verwerten, bevor er Unterhalt von den Eltern verlangen kann. Sofern es kein angespartes Vermögen für seine Ausbildung ist (Ausbildungsversicheurng), kann hiervon ein Schonbetrag "verschont" bleiben. Dieser liegt bei 2.000-5.000€.


    Ein Urteil zur Verwertung des Vermögensstamms:
    OLG Hamm Az. 11 UF 25/06


    Klausi

  • ... wird im November 27 Jahre und Studiert noch BWL. ...


    Hallo Kessy,
    ergänzend sei darauf hingeweisen, dass der Unterhaltsempfänger seine Ausbildung zielstrebig durchführen muss. Sollten hier berechtigte Zweifel bestehen, wäre der Unterhlatsempfänger aufzufordern Gründe für Verzögerung(en) (schriftlich) darzulegen. Sind die Gründe nicht plausibel (z.B. Krankheit), so kann durchaus der Unterhlatsanspruch verwirkt sein.


    (Nur der Vollständigkeit halber.)


    Grüße
    oohpss