Habe ich anspruch auf BafÖG - Ausbildung Podologie

  • Hallo Zusammen,


    folgende Fakten.


    - geb. 1980 - also bald 29
    - Eltern geschieden
    - Kontakt zum Vater
    - Keinen Kontakt zur Mutter (Aufenthaltsort unbekannt)
    - Anerkannte Ausbildung in Deutschland - Nein
    - Wohne zur Miete


    Bin seit 1,3 Jahren wieder in Deutschland, habe davor 5 Jahre in England gelebt und dort gearbeitet, als exam. Pflegekraft in der Altenpflege. Aber diese Ausbildung wird in Deutschland nicht anerkannt.


    Möchte jetzt, eine 2 jährige Ausbildung Podologie machen. (Steht auf der Liste der BaföG fähigen Einrichtungen)


    Ausbildung kostet mich selber ca. 10 000 Euro, da Gebührenpflichtig.


    Fragen:


    - Bekomme ich Bafög?
    - Was passiert, wenn mein Vater keine Daten angeben will, habe zwar Kontakt zu Ihm, aber er will keine Daten raus rücken für den Antrag?
    - Wie hoch würde wohl mein Bafög sein?


    Vielen Dank für Hinweise, Anregungen und Antworten!


    Tylie

  • Die Ausbildung zum Podologen/ Podologin wird ja in der Regel an einer Berufsfachschule gemacht, damit kannst du Schüler BAföG erhalten.


    Siehe hier: http://www.bafoeg-aktuell.de/cms/bafoeg/schueler-bafoeg.html --> Dort kannst du auch die Bedarfssätze ersehen


    Wenn dein Vater sich weigert, wird ihn das BAföG Amt anschreiben und ihn auffordern, die Daten "herauszurücken". Sollte es länger dauern, kann das Amt dir BAföG im Rahmen des Vorausleistungsverfahrens gewähren und holt sich später das Geld von deinem Vater wieder, fall etwas herauskommen sollte.