20 Jahre, 2 jahre berufsschule, 1 jahr arbeit, 1 jahr lehre => abbruch fuer fachabi

  • Guten Abend,


    ich habe hinter mir eine 2 Jaehrige Ausbildung zum Techn. Ass. f. Informatik auf einer Berufsschule. War danach 5 Monate arbeitslos und hab 6 Monate gearbeitet und anschließend bin in ich meiner aktuellen Ausbildung zum Zerspanungsmechaniker gekommen (bin nun im 1. Lehrjahr)
    Da mir diese absolut nicht liegt und ich eigentlich von anfang an Fachabi machen wollte um danach zu studieren zu koennen, moechte ich dies nun nachholen.


    In meiner ersten Ausbildung hab ich bereits bafoeg bezogen, musste es jedoch zurueck zahlen, da bei einem nachtraeglichen Vermoegensabgleich Geld auf einem Sparbuch auftauchte von dem ich nix wusste.



    Zurzeit wohne ich in der Wohnung von meinem Vater (Eltern getrennt), der jedoch selbst in Oesterreich arbeitet. D.h. bis auf die Miete muss ich alles selbst zahlen (Einkaeufe, Sprit+Teilkasko Auto (was auf Opa laeuft), Telefon/Internet usw.).
    Mein Vermoegen liegt ueber dem Freibetrag.


    3 Fragen stelle ich euch:
    1. Kann es negative folgen haben das ich mein erstes Bafoeg zurueckzahlen musste?
    2. Welche art von Bafoeg steht mir zu? Und kann ich das problem wegen der Wohnung irgendwie in die Hoehe des Bafoegs einfließen lassen?
    3. Muss ich das Bafoeg zurueckzahlen, oder ist das nur bei Bafoeg fuer das Studium?


    Danke im vorraus fuer antworten.


    Mfg

  • Es sollte keine Folgen haben, dass du das BAföG zurückzahlen musstest...es sei denn, du hast das Vermögen wissentlich verschwiegen. Wie das Amt das sieht, weiß ich leider nicht.


    Es steht dir, wenn überhaupt das Schüler BAföG zu. Jetzt wäre aber noch zu klären, für welche Ausbildung du bereits BAföG erhalten hast und ob diese Ausbildung auch eine Voraussetzung für das Fachabi ist. Wenn dem nicht so ist, wirst du kein Schüler BAföG erhalten. Wenn es aber so ist, dass du die erste bafögförderungsfähige Ausbildung benötigst, um dein Fachabi zu machen, dann wird auch weiter gefördert.


    Die Kosten der Wohnung werden in Form einer Pauschale abgegolten, insofern kannst du nicht die ganzen Kosten geltend machen.


    Das Schüler BAföG muss nicht zurückgezahlt werden, da es als Vollzuschuss geleistet wird.


    Klausi

  • Danke fuer die antwort :)


    Ich habe fuer meine erste Ausbildung, die 2 Jahre Berufsschule, Bafoeg bekommen. Fuer das Fachabi brauch ich eine abgeschlossene Ausbildung, bei der meine erste Ausbildung zaehlt. Demnach duerfte ich auch fuer das Fachabi Bafoeg bekommen, oder?


    Mfg