Anspruch bei Nicht-Bafög Student und seiner Kurzarbeit-Freundin

  • Hallo,


    ich bin Student und nicht Bafög-berechtigt (weil 10. Semester >= Regelstudienzeit).
    Ich habe keinen Job (und lebe von meinem Ersparten ca. 2000,-). Verdient kein Geld.


    Meine Freundin verdient ca. 1400,- brutto. Dieses Gehalt ist aber das 50% Kurzarbeit Gehalt. Sie versorgt sozusagen uns beide. Die Kurzarbeit wird wohl in der Arbeit noch einige Zeit so weiter gehen. Zuvor (ohne Kurzarbeit) hat sie Brutto 2100,- verdient.



    Wir wohnen in München (Stufe 6) und zahlen für die gemeinsame Wohnung 620,- kalt und 750,- warm.



    Haben wir Anspruch auf Wohngeld?
    Kann mir das jemand bitte erklären, wie die Höhe bzw. der Anspruch überhaupt berechnet wird?


    Ich sehe hier eine Tabelle, da steht leider nix bei 1400,- und 2 Personen:
    http://www.bmvbs.de/Stadtentwicklung_-Wohnen/Wohnraumfoerderung/Wohngeld-,1567.1058769/Wohngeldtabellen-ab-1.-Januar-.htm
    Kann da vllt. vom Gehalt die Pausch Beträge abgezogen werden? Was noch? Ich habe keine Ahnung.


    Vielen Dank für die Antwort.


    Dieter

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Pikary ()