Bin ich berechtigt - Gymnasium 11. Klasse

  • Hallo,


    ich bin 20 Jahre alt und gehe aufs Gymnasium in die 11.
    Ich habe bis vor kurzem noch mit 2 Schwestern in einem Zimmer zusammen gewohnt und aufgrund meiner schulischen Laufbahn mussten wir umziehen, damit mein Abitur nicht gefährdet wird.


    Da fängt das Problem auchh eigentlich an. Meine Eltern haben sich eine Eigentumswohnung angelegt und haben jetzt natürlcih nicht mehr so viel Geld wie früher.
    Ich bekomme monatlich 100€ und muss damit Schulsachen, Kleidung, Medikamente, Essen und Haygieneittel finanzieren.
    Man sieht gleich, dass es vorne und hinten nicht reicht. Gerade die Schulbücher sind für die Leistungskurse recht teuer, sowie Kopierkosten und Lektüren.


    Ich habe versucht abreit zu finden, aber ich wurde immer wegen dem selben Grund nicht angenommen oder entlassen.
    Ich bin Schüler bzw Gymnasiast.
    Ich hbe sogar an betreffenden Arbeitsstellen für die Hälfte an Geld gearbeitet für die Selben Stundenzahl.


    Jetzt hab ich von diesen Schüler BAfög gehört.
    Also ich brauch nicht viel nur damit ich meine Medizin falls ich krank werde bezahlen kann, sowie vielleicht ein wenig zu Essen und Schulsachen finanzieren kann.
    So weitere 100€ im Monat das ist echt viel Geld und das reicht mir völlig!
    Ist das möglich?