Woher bekomme ich den Kindesunterhalt wenn mein Ex nicht zahlt?

  • Mein Exmann bezieht zur Zeit nur Krankengeld und wird zum 31.07.09 arbeitslos. Ich bekomme für meine beiden Töchter (12 und 18) von der ARGE den Unterhalt, da wir zur Zeit noch eine Bedarfsgemeinschaft bilden. Nun habe ich aber seit Mitte Mai einen neunen Job auf 625 € Basis auf Steuerkarte und werden zum 01.08 mit meinem Freund zusammen ziehen. Also fallen die Leistungen der ARGE kpl. weg. Wir bilden dann keine Bedarfsgemeinschaft mehr laut meiner Sachbearbeiterin.
    Nun frage ich mich natürlich, an wen wende ich mich wenn mein Ex nicht den vollen Unterhalt für die Kiddis zahlt? Er möchte lt. Rechtsanwältin nur noch 200 € für beide zahlen. Habe dementsprechend auch nächste Woche einen Gerichtstermin zur Kindesunterhaltsabänderung.

  • Unterhalt ist keine Sache von Wollen. Er ist gesetzlich verpflichtet, den Mindestunterhalt zu zahlen. Wenn er leistungsfähig ist, muss er diesen Unterhalt auch erbringen. Welche Rechtsanwältin hat die Aussage gemacht, dass er nur noch 200€ zahlen will und auf welchem Einkommen basiert diese Aussage? Wenn du also einen Gerichtstermin hast, solltest du unbedingt auch einen eigenen Rechtsanwalt/ in zu Rate ziehen.

  • Erstmal ein Danke Schön, dass du geantwortet hast :) Also..mein Ex bezieht wie gesagt nur noch Krankengeld..seine Rechtsanwältin geht von einem Einkommen von 1.100 € aus, bei seinem Selbstbehalt ergibt sich demnach nur noch eine Verteilungsmasse von 200 € für beide Kinder wie sie sagt. Ihnen steht aber eigentlich ein Unterhalt von derzeit 533 € zu, welcher auch schon die Mindestgrenze ist. Wenn das Gericht dem nächste Woche entspricht frage ich mich woher ich die Differenz für die beiden Kiddis "herbekomme" da die ARGE ab August nicht mehr einspringt und das Jugendamt doch auch nicht, da die Grosse schon 18 und die Kleine im July 12 wird.

  • Nun hatte ich den tollen Gerichtstermin und herausgekommen ist, dass mein Exmann nur noch 90 € für die kleine Tochter zahlen muss, ab 0108.09 und für die Grosse muss er gar nicht mehr aufkommen, da sie dann einen Ausbildungsplatz hat. Zustehen würde der Kleinen 295 € ab dem 01.08. Dieser Betrag wird aber erst ab Januar 2010 relevant, da die Richterin davon ausgeht dass mein armer kranker Exmann bis Ende 2009 krankgeschrieben werden wird. Nun kann ich schauen ob die ARGE ab August doch in Kraft tritt und muss die finanziellen Verhältnisse meines Freundes darlegen. Ansonsten muss ich für die Kleine mit 90 € im Monat klarkommen. Ist doch super !!

  • Hallo erstmal, ich bin neu hier nur um schonmal sorry zu sagen falls ich hier irgendwelche Fehler mache.:)
    Es ist doch eine echte Schande. Dieser Staat wunder sich doch tatsächlich darüber, dass sich immer mehr Menschen gegen Kinder entscheiden !?
    Ich habe ein ähnliches Problem. Mein Ex hat im letzten Jahr ganz gut verdient, so das er in etwa 249,00€ pro Kind (2) hätte zahlen müssen. Da eine Zahlungsmoral nicht wirklich vorhanden ist habe ich damals das JA eingeschaltet. Und was passierte, der ARme vedient nur noch 40% von dem was er vorher hatte. Er fährt inzwischen ein neues Auto, es wurde ein Laptop gekauft, er plant ein Haus zukaufen. Und??? Passiert hier mal irgendwas? Das JA hat mich voll hängen lassen. Ich verdiene auch nicht gerade viel und der macht sich nen Lenz. Unterstützung vom Staat gleich NULL !!! Das ist wirklich traurig!:confused:

  • Sorry, es gibt bestimmt auch Fälle, wo kleine Kinder da sind und der/die Unterhaltspflichtige nicht in der Lage ist, in Vollzeit zu arbeiten. Aber wenn ich das so lese ... Ein Kind kommt in die Lehre, das andere ist 12 ... wie wär’s denn mit etwas mehr Arbeit, dann reichts für alle. Natürlich muss der/die Andere, der keine Kinder pflegt, einen Ausgleich zahlen, aber nur so weit er dazu in der Lage ist. Und die Situation die der vielzitierte Staat hier geschaffen hat (wer Geld verdient ist oftmals der Gelackmeierte) ist für den Unterhaltspflichtigen nicht gerade die Motivierungsnummer. Und das merkt nun auch der Staat so langsam. Also: Schluss mit der Vollkasko-es-muss-immer-jemand-anderes-für-mich-aufkommen-Einstellung und die Ärmel hochgekrempelt!