Zählt meine Schule als zweijährig?

  • Hallo,


    ich beginne im September den Erwerb der Fachhochschulreife auf der IT Schule Stuttgart. Zum Erwerb der FH Reife muss ich zuerst das einjährige technische Berufskolleg I abschließen und wenn man dann einen leicht zu erreichenden Notenschnitt hat, kann man mit dem einjährigen technischen Berufskolleg II weiter machen. Danach hat man den typischen Assistenen Abschluss und eine FH Reife. Jetzt wollte ich fragen, ob das als zweijährig zählt, da es ja nicht nahtlos aneinander hängt?


    Aber ich ziehe so oder so in meine eigene Wohnung im September, folglich müsste ich also auf jedenfall mindestens etwa 350 € bekommen, wenn ich es richtig verstanden habe. Die einfache Gesamtzeit mit Umsteigen usw. dauert 1:42 Minuten, am Tag wären es also insgesamt etwa 3,5 Stunden. Das ist keine zumutbare Entfernung, nehme ich an.


    Würde mich über Antworten freuen.


    MfG Benny

  • Hallo


    die Entfernung ist nicht zumutbar es stellt sich aber die Frage ob es eine ähnliche Schule näher am Wohnort Deiner Eltern gibt. Das wird das Amt erst mal prüfen.
    Wenn es die nicht gibt verlangen die Dir eine Erklärung ab, dass Du beide Jahre machen willst und dann hängt es eben auch noch vom Einkommen Deiner Eltern ab ob und wieviel BAföG Du bekommen kannst.

  • Hallo, danke. Nein die ganzen Schulen sind in Stuttgart. Also BKs an sich gibt es auch in etwas nähere Umgebung, aber das ist dann kein technisches, sondern ein kaufmännisches BK. Das wären dann Gesamtzeit etwa 2 Stunden und 50 Minuten. Wäre das zumutbar?


    Also ich muss dann eine Erklärung abgeben? Muss ich die dann mit dem Antrag oder bekomm ich nach dem Antrag einen speziellen Fragebogen? Das würde das ganze Vorgehen ja immens in die Länge ziehen.


    Meine Eltern verdienen eigentlich nicht die Welt. Meine Mutter hat einen 400 oder sowas wie einen 500 € Job und mein Vater hat etwa 11 € brutto die Stunde. Sind zudem geschieden, mein Vater neu verheiratet (die Frau verdient MAXIMAL 400 € im Monat) Das dürfte nicht zu viel sein, oder?

  • Zur Berechnung brauchst Du die Steuerbescheide beider Elternteile aus dem Jahr 2007 Mit den Zahlen die Du schreibst kann man nicht viel sagen. Die Wegzeiten sollten in Ordnung sein dass BAföG bewilligt wird.
    Du solltest schon mit dem Antrag eine formlose schrifliche Erklärung abgeben dass Du das zweite Jahr auch machen willst. Das verkürzt die Bearbeitungszeit.

  • Also einfach ein Blatt Papier mit zwei, drei Sätzen drauf?


    Ich werde Bafög ja schon ab 1. September beantragen, vielleicht werde ich aber erst später umziehen, wohne also zum Zeitpunkt des Antrages eventuell noch zuhause. Bei zwei einjährigen Berufskollegs sollte ich aber selbst bei meinen Eltern wohnend den Mindestbetrag von 192 € bekommen, wenn der Rechner nicht gelogen hat und meine Schulart auch "Fachoberschule" genannt wird. Oder bekomme ich nur was wenn ich auswärts wohne?


    Sobald ich wenigstens die 192 € zusätzlich bekomme, ziehe ich in meine eigene Wohnung. Muss ich dann für einen höheren Betrag einen komplett neuen Antrag machen oder reicht es eine Mietbescheinigung quasi als Zusatz nach zu schicken (dürfte dann ja schon 4 Monate seit Antrag vergangen sein).


    Noch eine Frage hätte ich. Mir wurden schon mehrere Ausbildungen im 1. Jahr gekündigt oder ich habe gekündigt. War eben nie das richtige dabei und jetzt habe ich über eine VHS den Realschulabschluss nachgemacht. Sind die gekündigten Ausbildungen vielleicht ein Nachteil in Bezug auf Anspruch des Bafög. Habe noch nie - selbst während meiner Arbeitslosigkeit - etwas vom Staat bzw. dessen Einrichtungen Bezüge in welcher Art auch immer verlangt. Oder warum muss man in der ersten Seite des Antrages einen lückenlosen Lebenslauf ausfüllen?


    Danke schon mal für die Mühe.

  • Achja, hier auf der Seite kann man im Rechner nur Schulen auswählen, wenn man schon eine abgeschlossene Berufsausbildung hat, diese habe ich aber nicht. Unter folgendem Link steht aber in der zweiten Zeile die Art der Schule, die ich besuchen werde und diese wird anscheindend auch gefördert, wenn ich zuhause war. Wieso folgt die Schulart nicht in allen Rechnern auf? Und ist ein Besuch von zwei einjährigen BKs sicher ein Besuch einer Fachschule oder Berufsfachschule wie es in der Auflistung steht?


    http://www.bafoeg-rechner.de/FAQ/schueler-bafoeg.php