Eigentumswohnung und BAfäG

  • Hallo zusammen,
    Anfang des Jahres haben meine Freundin(20) und ich(21) uns eine Wohnung gekauft (99.000€ / 90 m²). Jetzt wurde mir von meinem Arbeitgeber gesagt, dass ich zum 30.06.09 gehen darf (Insolvenz/Betriebsbedingte Kündigung). Da ich zurzeit die Techniker Abendschule im 1. Jahr besuche, habe ich da angefragt, ob für mich ein Platz für die Vollzeit noch zu finden wäre (es ist einer Platz frei ^^). Jetzt weiß ich nicht, ob ich BAföG beantragen bzw. bekommen kann. Würde mich über Antworten freuen


    Gruß
    pitak

  • Na wenn du Wohneigentum hast und dieses bewohnst, wirst du BAföG maximal für den Lebensunterhalt bekommen, aber natürlich nicht den Anteil, der als Wohnkostenzuschuss gedacht ist. Ist doch irgendwo auch logisch oder nicht!? Wer keine Miete zahlt, bekommt auch keinen Mietzuschuss....

  • Wenn du eine Techniker Abendschule besuchst, hast du ja quasi schon eine Ausbildung gemacht und bildest dich weiter. Welchen Abschluss hast du dann nach der Abendschule? Ich nehme stark an, dass für dich nicht das normale BAföG in Frage kommt sondern eher das Meister-BAföG.


    Möglicherweise kann man da auch noch den Wohnzuschuss bekommen, jedoch kenne ich die Voraussetzungen nicht. Schließlich hast du ja weiterhin deinen Abtrag und die Zinsen etc.

  • Danke euch!
    Ich habe die Abendschule nicht beendet, nur das 1. Semester gemacht und jetzt wollte ich das in der Tagesform machen.
    Ich werde dann auf jedenfall die Formulare ausfüllen und absenden.


    Gruß


    Pitak