BaFÖG Anspruch für berufliches Gymnasium 11. Klasse?

  • Hallo :)


    Nun erstmal zu meiner Situation:


    Ich bin 17 Jahre alt und möchte von zu Hause ausziehen, da mich hier einfach alles erdrückt und ich mich hier nicht auf die Schule konzentrieren kann.


    Zudem werde ich von fast allen Jugendlichen hier im Dorf bedroht, weshalb ich aus dem Dorf hier rausziehen will. (Circa 13 km weiter).


    Zur Zeit besuche ich das Berufliche Gymnasium 11. Klasse.


    Da meine Eltern geschieden sind bekomme ich Unterhalt. Ab August circa 288 Euro.


    Ich würde mit meinem Freund zusammen ziehen. (Er verdient knapp 1000 Euro ; ist aber auf ein Fahrzeug angewiesen d.h. Versicherung, Benzin etc. muss er zahlen)


    Mit dem Bus/Zug würde ich vom neuen Wohnort morgends um 6.53 Uhr (Abfahrtzeit der Bushaltestelle) losfahren, damit ich pünktlich an der Schule bin. Und würde nachmittags, wenn ich um 13 Uhr Schule aus habe um 14.50 Uhr da sein, sofern ich den Bus um 13.02 erwische.


    Daher meine Frage, wäre ich im Falle eines Umzuges berechtigt SchülerBAföG// BAföG zu beziehen?


    Vielen Dank im Voraus. Bei Fragen beantworte ich diese gerne.


    Liebe Grüße


    Jennchen

  • Du wärst nur im Fall eines Umzuges berechtigt, Schüler BAföG zu erhalten, weil dies für ein Gymnasium nur gezahlt wird, wenn man nicht mehr bei deinem Eltern wohnen kann. Die ersten beiden Gründe, die du genannt hast, würden einen Auszug aus dem Elternhaus nicht legitimieren. Möglich wäre es bei dir nur über die Entfernung zur Schule und zurück. Sofern dies länger als 2 Stunden an mindestens 3 Tagen die Woche dauert, ist ein Auszug ok.