HELP! Werde ich unterstützt?

  • Ich werde jetzt meine Ausbildung als Biologielaborantin abschließen und im Herbst intern. Betriebswirtschaft studieren.


    Ich habe mich durch den Jungle des Elternabhängigen Bafögs gekämpft und werde einen minimalen Betrag an Bafög bekommen, da meine Eltern "angeblich" zu viel verdienen.


    So, jetzt frage ich mich, ob es eine Lücke gibt, wie man elternUNabhängiges Bafög erhalten kann.
    ich habe in einigen beiträgen gelesen, dass meine Eltern nur dann noch meinem Unterhalsanspruch entgegenkommen müssen, wenn meine 2. Ausbildung mit meiner 1. Ausbildung in einem zeitlichen und sachlichen Zusammenhang steht.


    Dies ist zwar im zeitlichen Zusammenhang der Fall, aber im sachlichen Bereich wiederum überhaupt nicht. Erlischt somit die Unterhaltspflicht meiner Eltern? Und bin ich dann förderungsfähig?


    Könnt Ihr mir helfen?

  • Deine Eltern verdienen nicht "angeblich" zu viel, sondern für die natürlich sehr tiefen Grenzen der Freibeträge zu viel... ;-)


    Wenn du studierst, bekommst du Studenten-BAföG und das ist elternabhängig. Da gibt's auch keine Lücken...