Abgaben - Nebenjob des Studiums

  • Hallo,


    ich möchte gern neben dem Studium arbeiten gehen (20h/Woche). Wie genau errechnen sich die Abgaben?
    Es gibt die 400€ und 800€ Grenze, oder?
    Ist das noch so?
    Was hat man für Abgaben, wenn man mehr als 800€ verdient?
    Wie sind die Prozentsätze?
    Die Steuer wird ja auch fällig, oder?


    Vielen Fragen, aber wäre super, wenn mir jem. weiterhelfen könnte - da ich mich langsam entscheiden muss - was ich tue.

  • Über 800€
    Wenn du über 800€ brutto verdienst, musst du die regulären Beiträge zur Sozialversicherung abführen. Das sind 15,5% Krankenversicherung, 19,9% Rentenversicherung, 2,8% Arbeitslosenversicherung und 1,95% zur Pflegeversicherung. Die Beiträge zur Krankenversicherung sinken aber durch das Konjunkturpaket II ab 01.07.2009 auf 14,9%.


    Die o.g. Beiträge sind jeweils zur Hälfte vom Arbeitgeber und Arbeitnehmer zu tragen. Hinzu kommt noch für kindelose Arbeitnehmer ein Beitrag von 0,25%. Zur Krankenversicherung wird folgendermaßen geleistet: 15,5 - 8,2% Arbeitnehmer und 7,3% der Arbeitgeber. Ab 1. Juli dann 7,9% der Arbeitnehmer und 7% der Arbeitgeber.


    Zwischen 400,01 und 800€ (Gleitzone)
    Verdienst du zwischen 400€ und 800€ liegen die Sozialversicherungsbeiträge in der Gleitzone und sind somit geringer als die regulären. Diese kann man hier aber nicht nennen, das sie mit einer (komplizierten) Formel errechnet werden.


    Bis 400€
    Keine Abgaben, da diese Abgaben vom Arbeitgeber getragen werden.

  • Ach echt? Dachte, muss nur Rentenversicherung zahlen.
    Werde das jetzt mal machen und dann mal sehen - werde berichten ;) Danke für die Antwort, denn nun weiß ich wieviel % bestimmte Abgaben sind. Danke.