Niederländische Studienfinanzierung und kindergeld!?!?

  • Hallo liebe Forenmitglieder!


    ICh studiere zur Zeit in den Niederlanden und stehe nun vor folgender Frage:


    Bafög wird zu 50% als einkommen angerechnet, aber wie sieht das bei einer ausländischen Studienfinanzierung aus. Wenn ich hier in den niederlanden 8 stunden pro woche arbiete kann ich 250€ pro monat beziehen die ich auch nicht zurückzahlen muss wenn ich innerhalb von 6 jahren fertigstudiert habe. Folgendes Problem ergibt sich:


    52 Wochen im Jahr a 8 Stunden = 416 Stunden
    12€ pro Stunde x 416 = 4992€
    12 x 250€ Studienfinanzierung = 3000€


    Womit man bei einem Einkommen von 7992€ wäre wenn die finanzierung zu 100% berechnet wird und das Kindergeld würde wegfallen oder? Kennt sich jemand aus wie das dann gerechnet wird? Denn der Freibetrag für Kindergeld ist ja 7680€ aber ich habe auch eine höchstgrenze von 8600€ gesehen was stimmt denn hier in diesem Fall?


    Ich hoffe Ihr könnt mir bei diesem Problem helfen weil ich nicht weiß an wen ich mich sonst wenden könnte.


    Grüße Euer Jess

  • Hallo Jess,


    8600 Euro = 7680 + 920 Eerbungskostenpauschbetrag. Daher kommen die verschiedenen Beträge zusammen. Du wirst ja sicherlich noch Aufwendungen haben, die du für das Studium leistest, um unter den Betrag von 7680€ zu kommen.


    Wenn du arbeitest, dann musst du halt zusehen, dass du diese Grenze nicht überschreitest.


    LG


    Tinchen