Elternunabhaengiges BAfoeG?

  • Hallo!
    Ich brauche Eure Hilfe! Und zwar wird mir immer was anderes gesagt, wenn es ums BafoeG geht.
    Also kurz zur mir ... ich bin zur Zeit in Argentinien und werde nach einem 6-monatigen Aufenthalt hier Ende April wieder nach Deutschland zurueckkehren und will dann an der Fachhochschule Tourismus studieren. Vor Argentinien habe ich eine Ausbildung zur Gross- und Aussenhandelskauffrau gemacht und habe danach noch 15 Monate in dem Betrieb gearbeitet. So nun meine Frage: Wuerde es sich bei mir dann schon um ein elternunabhaengiges BAfoeG handeln?
    Ich wuerde mich sehr freuen, wenn Ihr mir kurz Auskunft geben koenntet!
    ¡Hasta luego!
    Christina

  • Nein, würde es nicht. Um elternunabhängig gefördert zu werden, musst Du eine Ausbildung von 3 Jahren absolvieren und dann 3 Jahre berufstätig gewesen sein, so dass Du selbst für Deinen Lebensunterhalt sorgen konntest. Liegt das nicht vor, wird zwar BAföG gezahlt, aber in Abhängigkeit des Einkommens der Eltern.


    Zitat


    Und zwar wird mir immer was anderes gesagt, wenn es ums BafoeG geht.


    Was denn? Die Richtlinien für das elternunabhängige BAföG sind relativ klar und knackig gestaltet: Elternunabgängiges BAföG