eigener Haushalt (mietfrei!) im Haus der Großmutter - bei Angabe Nachteile für sie?

  • Hallo,


    ich habe da eine Frage..


    wenn ich einen eigenen Haushalt im Haus meiner Großmutter führen, und dieses auch angeben würde, würde meine Großmutter dadurch Nachteile in Bezug auf Rente o.ä. haben?
    Denn ich wohne dort natürlich mietfrei..
    Ich habe gehört, dass sie dadurch irgendwelche Abzüge haben könnte weil sie ja nicht ordnungsgemäß wirtschaftet und ja eigentlich Mieteinnahmen erzielen könnte bzw. sogar müsste..



    Die Lage ist sehr verzwickt, denn auch wenn ich keine Miete zahlen müsste, so hätte ich ja dennoch die Nebenkosten zu tragen, dazu Lebensmittel und alles andere was so anfällt :/


    Mein Elternhaus und das Haus meiner Großmutter stehen auf dem selben Grundstück und haben auch die geiche Hausnummer - ich könnte also auch weiterhin angeben bei meinen Eltern zu wohnen, aber finanziell wäre es ja doch vorteilhafter wenn ich den eigenen Haushalt angeben kann..

  • Nein, deine Großmutter hat durch die "kostenlose Vermietung" keine Nachteile. Ihre Rente wird ja schließlich nicht einkommensabhängig gezahlt sondern basiert auf Versicherungsleistungen. Du kannst aber keinen eigenen Haushalt bei deiner Großmutter führen, es sei denn du hast dort eine komplette Wohnung für dich und musst dich um alles selbst kümmern.

  • Moin!


    Ich wohne mit meiner Freundin im Haus von ihren Eltern. Das wird als eigene Wohnung akzeptiert, weil es
    - einen richtigen Mietvertrag gibt
    - Miete gezahlt wird
    - ein eigener Stromzähler vorhanden ist
    - ein eigener Telefonanschluss vorhanden ist.


    Einfach 2 Zimmer im Haus der Oma als eigene Wohnung "zu verkaufen" halte ich für schwierig und auch nicht rechtens.