Aufstockungen...

  • Also,
    meine Freundin macht eine Ausbildung zur Kinderpflegerin und bekam bis August um die 300€ Bafög!
    Jetz läuft der Folgeantrag schon satte 6 Monate und heute erfuhren wir, das sie nur noch 150€ bekommen soll!
    Wie kann das sein?
    Bei ihren Eltern hat sich finanziell gesehen nicht geändert und auch sonst is alles wie vorher, nur das ihre Schwester kein Bafög mehr bezieht!(Wobei das aber noch nicht in dem damals gestellten Antrag erwähnt wurde)
    Ich habe mal gehört, das dann die Leistung eher steigt als fällt!
    Woran kann es sonst noch liegen, das sie jetz weniger bekommt?
    Was kann man aufstockend noch beantragen?
    (Ich hoffe ich darf den Text so schreiben, aber ich weiß sonst nicht, wie ich mich in nem Bafög-forum ausdrücken soll, ohne Rechtsberatungfragen zu stellen)

  • Hi,


    also: ich würde da doch mal anrufen - und gaaaaanz nett fragen.


    Wenn das keine vernünfitge Antwort bringt - geht das bestimmt auch noch schriftlich.


    Da es hier ja wirklich um eine Menge Geld geht, würde ich keine Ruhe geben, bsi mir das einer erklären kann.


    birgit

  • is n bissel verwirrend....sie is bei ihren eltern gemeldet und hat als zweitwohnsitz hannover, wo sie auch die ausbildung macht!
    Sie bekommt überhaupt kein ausbildungentgeld....im gegenteil...sie muss schulgeld bezahlen

  • ích kann mir das nur so erklären, dass deine freundin weniger bekommt, da im haushalt deiner "schwiegereltern" ein unterhaltspflichtiges kind weggefallen ist und somit auch mehr geld angerechnet wird.


    ich schätze auch mal, dass sie einen teil im bafög hat, der als eine art "wohngeld" berechnet wird. vielleicht wäre es ja noch eine maßnahme, beim amt wohngeld oder ähnliches zu beantragen.


    gruß