auszug von zu hause, anspruch auf schüler bafög oder wohngeld??

  • hallo zusammen,


    ich habe vor demnächst von zu hause auszuziehen. generell ziehe ich nicht weit weg von meinem derzeitigen elternhaus, aus dem grund, dass hier alles sehr zentral ist und ich aber einfach endlich meine eigenen 4 wände brauche.
    dh ich habe bereits begonnen mir einige wgs anzuschauen und mich jetzt spontan entschlossen nicht wie erst gedacht noch ein jahr zu jobben, sondern ab august eine ausbildung zum bekleidungstechnischen assitenten zu machen. ich weiss, dass ich eigentlich anspruch auf schüler bafög habe durch diese ausbildung. trotzdem weiss ich nicht, ob ich wohngeld bekomme oder was im schüler bafög enthalten ist, deckt es nur die unterrichtsmaterialien?? oder habe ich das flasch gelesen??


    generell: ich will ausziehen und möchte wissen, inwiefern ich unterstützung erwarten kann.

  • Wenn es keinen Grund gibt, außer, dass Du Deine eigenen vier Wände haben willst, wirst Du keine Unterstützung erhalten, da Dir gesagt wird, dass Du während der Ausbildung bei Deinen Eltern wohnen kannst. Wenn es Deine Erstausbildung ist, sind diese eh zu Unterhalt an Dich verpflichtet.


    Alles was Dir also an Einkommen bzw. Unterstützung bleibt, ist das Kindergeld und der Unterhalt deiner Eltern.


    Wohngeld wirst Du nicht erhalten und beim Schüler BAföG ist das dieses Problem mit dem Auszug, der nach deinen Angabe quasi gar nicht nötig ist.