Mögliche Trennung , Wohngeld für Eigentumswohnung?

  • Hallo ,
    wie oben schon geschrieben kann es sein , dass mein Mann und ich uns trennen. Damit ich ne Ahnung bekomme, wie es weitergehen kann würde ich gerne wissen ob ich den Lastenausgleich bekommen würde . Hier ein paar Eckdaten :
    Einnahmen:


    netto-Einkommen : 940 ,-
    Kindergeld : 164,-
    Unterhalt : 228,-
    Mieteinnahmen( kalt) 282,-



    Ausgaben:


    Abtragung fürs Zweifamilienhaus : 906,-
    Hausgeld mit Instandhaltungsrücklage : 249,-


    Wir kauften damals ein Haus mit zwei Wohnungen die im Verbund mit der anderen Haushälfte eine Eigentumswohnungsanlage sind.
    Die untere Wohnung ist an meinen Bruder vermietet, sie hat 49qm, die obere wird von uns bewohnt und hat 75 qm. Im Ernstfall würden in dieser Wohnung nur noch mein Sohn und ich wohnen.
    Solltet ihr noch Fragen haben, nur zu!!Und Danke für eure Antworten im Voraus!

  • Hier hast du mal einen Überblick über das Einkommen beim Wohngeld:
    http://www.bafoeg-aktuell.de/cms/soziales/wohngeld/einkommen.html


    Ich denke aber, dass es nicht unbedingt so schlecht für Euch aussieht.


    Zum Abtrag für das Zweifamilienhaus:
    Dieser muss aufgeteilt werden in Eure "Mietkosten" für die eigengenutzte Wohnung und separat für die vermietete Wohnung, da davon nur der Zinsanteil als Ausgabe geltend gemacht werden kann. Dies wäre halt dem Einkommen zuzurechnen.

  • Hallo und Danke für die schnelle Antwort , hast du evtl eine Ahnung , was das in Euro bedeuten könnte ?Die Tabelle hatte ich schon gesehen , aber das sind leider bömische Dörfer für mich :o...