23 Jahre - Privatuni - eigener Hausstand

  • Hallo zusammen,


    Ich studiere demnächst an einer privaten Uni, die nicht staatlich anerkannt ist. Ich wohne in einer WG und bin 23 Jahre alt und habe 19 Monate bei der Bundeswehr gedient. Für die Zeit bei der Bundeswehr haben meine Eltern natürlich kein Kindergeld für mich bekommen. Jetzt habe ich folgende Fragen:


    1) Haben meine Eltern nun wieder Anspruch auf Kindergeld für mich?
    2) Werden die 19 Monate Bundeswehr zur Altersgrenze von 25 hinzuaddiert?
    3) Kann mir jemand die Gesetzbücher/Paragraphen nennen, in denen ich alles nachlesen kann?


    Vielen Dank schonmal,
    Tobi

  • So auf die Schnelle finde ich die § nicht. Es ist aber so, wenn du dich in Ausbildung befindest und dein jährliches Einkommen unter 7.680€ bleibt, dass weiterhin Kindergeld Anspruch besteht. Und auch die Zeit des Wehr- oder Zivildienstes wird über das 25. Lebensjahr hinaus gezahlt.


    hier ein Text von dieser Infoseite (http://www.bafoeg-aktuell.de/cms/soziales/kindergeld/volljaehrige-kinder.html)


    Zitat


    Auszahlung über das 25. Lebensjahr hinaus


    Über das 25. Lebensjahr (27. Lebensjahr) kann einer Auszahlung von Kindergeld an Kinder in Schul-, Berufsausbildung oder Studium nur erfolgen, wenn das Kind den gesetzlichen Grundwehr- bzw. Zivildienst geleistet hat oder eine von diesen Diensten befreiende Tätigkeit als Entwicklungshelfer ausübte. Ferner erhöht eine freiwillige Verpflichtung zum Wehrdienst von nicht mehr als drei Jahren die Bezugsdauer des Kindergeldes.


    Wichtig ist, dass sich die Bezugsdauer nur höchstens um die Zeit des gesetzlichen Grundwehrdienstes bzw. Zivildienstes verlängert, die Eltern aber während der Zeit der Dienste grundsätzlich kein Kindergeld erhalten.