Anrechnung von Halbtagsjob

  • Hallo zusammen. Meine unterhaltsberechtigte Tochter studiert seit diesem Semester und hat jetzt einen Halbtagsjob in einem Kinderheim angetreten, bei dem sie monatlich regelmäßig ca. 900 € brutto ( etwa 700 netto ) verdient. Wird dieses regelmäßige Einkommen bei der Unterhaltbemessung angerechnet, oder bleibt dabei jeglicher von ihr selbst erzielter Verdienst aussen vor? Würde mich freuen, wenn jemand diesbezüglich Infos hätte, mfG aus Köln, ciao Herbnew ;-)

  • es wird meines Wissens folgendermaßen gerechnet:


    Der Bedarf deiner Tochter beträgt 640€.


    Von dem Einkommen, welches deine Tochter erzielt, bleiben 40€ monatlich anrechnungsfrei als berufsbedingte Kosten. Darüberhinaus wird alles angerechnet, aber: wenn die 640€ nicht durch den Unterhalt der Eltern gedeckt ist, dann gilt folgendes: mal angenommen, der Bedarf deiner Tochter ist durch dich nur mit 300e gedeckt, dann würden noch 340€ Rest bleiben.


    Anrechnung des Einkommens:
    700€
    -40€ berufsbedingte Kosten
    -340€ Unterhaltsdefizit
    ------
    320€ anrechenbares Einkommen


    Oder
    Das Einkommen ist nach Billigkeit anzurechnen, dann wäre es die Hälfte des Einkommens, die angerechnet wird, also nur 30€ Unterschied zu der Beispielberechnung.


    Klausi