Berufliche Weiterbildung (Techniker)nach Elternzeit im Harz 4 Empfang

  • Hallo!
    Ich bin 32 Jahre, weiblich, habe eine 20 Monate alte Tochter, alleinerziehend. Jetzt bin ich arbeitslos mit Harz 4 -Zuschüssen. Ich habe Malerin gelernt, durfte das gesundheitlich jedoch nicht weiter ausführen. Also habe ich noch mal eine Lehre zum Kaufmann Groß-und Außenhandel absolviert, jedoch darin nie gearbeitet, sondern danach Heizkostenverteiler abgelesen. Die letzt Lehre ist jetzt 8 Jahre her. Jetzt möchte ich eine Weiterbildung zum staatlich geprüften Techniker (Vollzeit) machen, aber jeder hebt die Hände und sagt, ich bekomme das nicht finanziert. Wie kann ich diese Weiterbildung machen und gleichzeitig für mich und meine Tochter den normalen Lebensunterhalt finanzieren, ohne mich zu verschulden?
    Ich weiß nicht mehr, wen ich fragen soll und hoffe, hier kann mir jemand weiterhelfen.
    Danke!!

  • wenn du sagst weiterbildung...auf welcher ausbildung basiert dann die weiterbildung? so wie es aussieht, machst du keine weiterbildung sondern eine umschulung bzw. eine neue ausbildung.


    in diesem fall wirst du kein meister-bafög erhalten. du müsstest stattdessen beim arbeitsamt anklopfen und fragen, ob sie dir diese umschulung finanzieren.

  • Danke für die Antwort.
    Nein, ich möchte mich zum staatlich geprüften Techniker weiterbilden, was schon ein höherer Abschluss wäre. Von ARGE habe ich gehört, dass dieses als Weiterbildung zählt und ich keinerlei Gelder mehr bekommen würde!!!
    Jetzt weiß ich nicht, von was ich in der 2-Jährigen Ausbildung leben soll.