Was tun wenn Kinder und Haus bei einer Trennung im Spiel ist

  • Hallo,
    meine Frau möchte sich nach 9 Jahren Ehe von mir trennen.
    Wir haben 2 Kinder (1 und 6 Jahre), und vor 2 Jahren haben wir uns ein Haus gekauft, bei dem wir beide Eigentümer sind.
    Ich bin vollzeitbeschäftigt(Nettoeinkommen ca. 1800 €, Steuerkl. 3), und meine Frau hat einen Mini-job auf 400 € Basis, den sie bei Auszug evtl. nicht mehr ausüben kann, da er im Gaststättengewerbe abends ist, und keiner (außer ich) auf die Kinder aufpassen könnte.


    Fragen :
    Welche Chancen bestehen, das ich die Kinder behalte? (mit meiner Arbeit ist es einzurichten)


    Was muß ich für meine Kinder bezahlen, wenn meine Frau die Kinder behält.


    Welche Kosten werden mir entstehen, wenn meine Frau die Kinder bekommt und nicht Arbeiten geht ??


    Was passiert mit dem Haus ?? (Es bestehen noch Schulden darauf) (Teilen wir diese?, muß ich meine Frau auszahlen, wenn ich das Haus behalten möchte??)


    Fragen über Fragen. Bitte helft mir, da ich in diesem Durcheinander nicht zurecht komme.

  • Zu Schidungsvermögen (Haus) kann ich leider nicht viel zu sagen, weil ich mich damit null auskenne. Vom logischen Versatand würde ich sagen, Haus verkaufen und den Betrag teilen oder halt eben, dass die Frau für das Haus ausgezahlt werden muss.


    Bei wem die Kinder bleiben müsst ihr entscheiden oder eben das Gericht. Zu Chancen kann man nichts sagen, weil hierfür eine Menge Faktoren spielen.


    Unterhalt für die Kinder:
    Düsseldorfer Tabelle-Einkommensgruppe 2


    Kind 1 Jahr: 296€-82 (halbes KiGeld)=214€
    Kind 6 Jahre: 339€-82 (halbes KiGeld)=257€
    Insgesamt Kindesunterhalt in Höhe von: 471€


    Dies ist der Unterhalt der an die Kinder zu zahlen ist. Deine Frau wird noch Anspruch auf Betreuungsunterhalt haben, jedoch kenne ich die Höhe nicht.


    Klausi