Bafögberechtigung, eigene Wohnung und andere Sachen. BITTE um Antworten

  • Hey ihr,


    ich hätte mal ein paar Fragen bezüglich des Bafögs, ich blick da nämlich nicht wirklich durch :confused::confused:


    Also, ich bin 21 Jahre und mache zur Zeit ein Freiwilliges soziales Jahr, mein Vertrag läuft im April aus und ab dann werde ich erst mal ALG I beziehen.
    Ab August möchte ich wieder zur Schule gehen. Geplant ist das Berufsgrundschuljahr im Bereich Ernährung und Hauswirtschaft oder Gesundheitswesen zu besuchen.
    Desweiteren habe ich vor, in der nächsten Zeit mit meinem Freund zusammenzuziehen.
    Ich habe im Übrigen noch keine Berufsausbildung abgeschlossen.


    Ich wohne mit meiner Cousine und deren zwei Kindern, sowie meiner Oma zusammen.
    Meine Mutter ist mit meinem Bruder nach Baden - Württemberg gezogen, als ich 14 oder 15 war.
    Hier muss ich Miete von 100 € zahlen.


    Nun hätte ich ein paar Fragen zu der ganzen Sache.


    Bin ich überhaupt bafögberechtigt, wenn ich ein Berufsgrundschuljahr mache?? Mit wieviel kann ich da wohl ca rechnen? Wie wird das überhaupt berechnet, da ich ja nicht bei meinen Eltern lebe...


    Meine Mutter verdient nicht viel und zu meinem Vater habe ich keinen Kontakt. Dieser wird aber wohl arbeitslos sein oder im Gefängnis sitzen.


    Angenommen ich beziehe Bafög und ziehe erst später mit meinem Freund zusammen..., wird dann alles anders berechnet bzw darf ich überhaupt mit meinem Freund zusammen ziehen? Wir würden in eine Nebenstadt ziehen, dort befindet sich dann auch meine Schule, welche ich dann auch viel schneller erreichen würde.
    Wir sehen uns zur Zeit schon nach Wohnungen um und grob geschätzt würde mein Mietanteil bei ca 135 € liegen, aber auf keinen Fall mehr.
    Wäre es möglich, dass ich dann Probleme durch das Amt bekomme, da ich in meiner jetzigen Wohnlage 35 € weniger zahlen muss?


    Bekommt man Kindergeld, wenn man Bafög bezieht?


    Würde mich freuen, ein paar Antworten zu bekommen :)


    Liebe Grüße,
    Jessy