alleinerziehendenzuschlag und ortsabwesenheit

  • hallo erstmal!


    ich hätte eine recht spezielle frage, die mir bisher niemand so recht beantworten konnte:
    ich bin alleinerziehende studentin. ich bekommer natürlich keine alg II- regelleistung, aber den alleinerziehendenzuschlag von 126 euro.
    jetzt habe ich mich aus aktuellem anlass gefragt, ob ich mich demnach ortsabwesend melden müsste, wenn ich wegfahren möchte.
    es wäre super, wenn ihr vielleicht mehr sagen könnte.
    vielen dank im voraus!

  • hi,
    der alleinerziehendenzuschlag gehört zu den alg II-leistungen. demnach falle ich wohl unter die regeln aller alg II-empfänger. dazu gehört eben auch die beantragung einer ortsabwesenheit, wenn ich wegfahren will. in meinem falle wäre das ein besuch bei meinem freund (führe eine fernbeziehung und müsste mir das geld für die reise leihen, wobei ich nicht mal in diesem falle weiß, ob ich das überhaupt darf)


    grüße von halloauch!

  • Aus dem Merkblatt zum Arbeitslosengeld II der Agentur für Arbeitet
    http://www.arbeitsagentur.de/zentraler-Content/Veroeffentlichungen/Merkblatt-Sammlung/SGB-II-Merkblatt-Alg-II.pdf

    Zitat


    13.3 Urlaub
    Einen Urlaubsanspruch im eigentlichen Sinne, wie er einem Arbeitnehmer während seines Beschäftigungsverhältnisses zusteht, haben Sie als Empfänger von Arbeitslosengeld II nicht. Sie können sich aber mit vorheriger Zustimmung Ihres Ansprechpartners für 3 Wochen im Kalenderjahr außerhalb Ihres Wohnortes aufhalten, also auch ins Ausland verreisen (so genannte Ortsabwesenheit). Allerdings darf die Zustimmung nur erteilt werden, wenn durch die Abwesenheit Ihre berufliche Eingliederung nicht beeinträchtigt wird.