Wohnort 500km von Eltern entfernt - Schüler Bafög für Fachgymnasium

  • hi


    ich bin von zu hause ausgezogen, nächste jahr möchte ich wieder zur schule gehen und mein abi auf einem fachgymnasium machen. ich bin 18 jahre alt und wohne 500 km von meinem ehmelaigen wohnort und dem wohnort meiner eltern entfernt. ich bin hier hin gezogen, um hier mein fsj kultur absolviere zu können. ich bin mit meinem freund zusammen hier her gezogen und wohne in einer wg. es ist für mich unmöglich wider nach hause und weg von meinem freund zu ziehen aber ich möchte auch mein abitur machen. ich wohn jedoch nicht mal mit meinem freund zusammen...wie hoch ist denn die wahrscheinlicheit,dass mir unter diesen umständen das schüler bafög zugestanden wird??

  • Also ich denke, wenn es ein Fachgymnasium in der Nähe deiner Eltern gibt, auf dem Du dein Fachabi nachholen kannst, wird es sehr schwer werden, das Schüler-BAföG zu beantragen. Ich glaube nicht, dass das Amt die Begründung "es ist für mich unmöglich wider nach hause und weg von meinem freund zu ziehen aber ich möchte auch mein abitur machen" gelten lässt.


    Probieren kannst Du es aber oder zumindest mal beim Amt nachfragen. Dabei solltest Du auch gut begründen, warum Du an einem anderen Wohnort einen eigenen Hausstand hast.

  • wenn ich aber auf ein fachgym mit Schwerpunkt Pädagogik/Psychologie gehen möchte und das gibt es nicht in dem Ort wo meine Eltern leben und besagter Schwerpunkt nur in einen mit mind. 2 Stunden Fahrzeit verbundenen entfernten Ort gegeben ist, habe ich dann die Möglichkeit das Bafög zu bekommen, obwohl ich natürlich nicht in den Ort, der mind. zwei Stunden entfernt liegt, ziehen möchte, sondern hier bleibe...so ganz hypothetisch


    lg nicole