Gezwungener Auszug/Zusammenzug

  • Also zu meiner Situation ich machs kurz,
    aber ich brauche dringend Hilfe!


    Mein Freund ist gezwungen auszuziehen von zuhause, da die Wohnung zu klein geworden ist.
    Er ist Zivi, hat demnach keinen Anspruch.


    Ich, 20, wohne zuhause, 400Euro-Job, und für August 2009 Ausbildungsplatz, mit gutem Gehalt.


    Da die Lage nun so ist, dass wir spätestens im Februar umziehen werden (ich wollte mitziehen, da mein Freund und dessen Mutter die Wohnung niicht alleine Finanzieren können), frage ich mich nun, ob ich evtl Anspruch auf Wohngeld habe, oder ob ich mit den 400 Euro (müsste 300eur zahlen) auskommen muss. Oder hätte ich anspruch, wenn ich eine feste Stelle bis August bekäme?


    Unser beider Gehalt läge demnach unter 1280.Wenn mein Freund und ich eine Ausbildung anfangen (haben beide schon platz) können wir die Wohnung gut finanzieren, auch ohne Beihilfe, aber BIS zum August ist eben eher eine flaute.




    WAS MEINT IHR???
    Bitte bitte, schreibt und helf mir....:confused: