kein Bafög anspruch, bekomm ich wohngeld?

  • Hallo ich bin 20 und habe grade mit studieren angefangen. Mein Bafög-Antrag wurde leider abgelehnt da meine eltern über der Einkommesgrenze liegen (das wir aufgrund von Schulden trotzdem kaum Geld haben um das Studium zu finanzieren ist hierbei ja leider egal)
    ich wohne momentan noch zu hause möchte aber gerne nach Bielefeld ziehen da die ZUgverbindung von mir recht blöd ist und ich teilweise um halb 6 Aufstehen muss um um 8 in der Uni zu sein (was leider auch viel nützliche Zeit in Anspruch nimmt und ich dadurch auch in der Uni oft zu müde bin um mich richtig zu konzentrieren)


    Ich würde gerne Wissen ob ich zumindest eine chance auf Wohngeld hätte da meine Eltern mir keine Wohnung finanzieren können und mein Geld vom Aushilfsjob auch nicht reicht, da ich wegen dem Studium nicht mehr so viel wie vorher arbeiten kann und im Monat vlt grade noch auf 200 Euro komme

  • Hallo,


    leider nein, zwar verdienen Deine Eltern zu viel, trotzdem hättest Du ja dem Grunde nach einen Baföganspruch, nämlich, wenn Deine Eltern nicht zu viel verdienen würden.
    Damit scheidet ein Wohngeldanspruch aus.
    Außerdem wohnst Du ja noch zu Hause, zählst also nach wie vor zum Familienhaushalt, weshalb du keinen eigenen Anspruch geltend machen kannst.
    Deine Anweseheit im Familienhaushalt wirkt sich nur auf den Wohngeldanspruch Deiner Eltern aus.


    Gruß,
    Alex