Bafög, Wohngeld und Hartz der Eltern

  • Hallo,ich bekomme fast 400€ Bafög und zahle 200€ davon an die Privatschule. Meine Eltern bekommen Hartz 4 und ich bin jetzt komplett aus dem Hartz4 bezug raus, weil ich soviel Bafög habe. Bekomme ich Wohngeld? Weil der Familie jetzt um die 300€ fehlen und meine Eltern werden wohl durch einen Unfall auch nie wieder arbeiten gehen können.Wir haben ein Eigenheim und ich mein eigenes Zimmer
    Gruss Chrissi

  • Hallo,


    Ich warte ja auch noch auf ne Antwort hier, bin also dementsprechend nicht so der Experte, aber ich werd mal versuchen den Anfang zu machen:)
    Soweit mir bekannt ist, kannst Du als Bafögempfänger leider keinen Anspruch auf Wohngeld geltend machen.
    Selbst wenn Du nicht bafögberechtigt wärst, würdest Du in dem Fall weiterhin zum Familienhaushalt gehören ( wohnst ja noch zu Haus ), weshalb sich das zwar auf den Wohngeldanspruch Deiner Eltern auswirken könnte, Du selbst jedoch keinen Anspruch im eigenen Namen hättest.


    Deine Eltern haben ja ein Eigenheim, wofür dann eigentlich nicht Wohngeld, sondern der vergleichbare Lastenzuschuss in Frage käme.
    Ich fürchte jedoch, dass auch dies nicht hinhauen würde, da meines Wissens nach Hartz 4 Empfänger grundsätzlich von Wohngeld/Lastenzuschuss ausgeschlossen sind:(


    Hoffe ich hab keinen Mist geschrieben, für Korrekturen bin ich natürlich dankbar, sowohl hier als auch in meinem eigenen Post:)
    Mein Tipp wäre, weg von der Privatschule, hin zu irgendeiner staatlichen Einrichtung.
    Für Studiengebühren oder allgemein anfallende Kosten, die Bafög nicht abdecken kann, bleibt wohl leider nur, einen Kredit aufzunehmen.
    So war es bei mir auch. Ist die Frage, ob sich der "höhere" Bildungsweg überhaupt rechnet am Ende, aber so ist es nunmal..


    Evtl. käme in Deinem Fall vielleicht noch eine andere Förderung in Betracht, da Deine Eltern ja arbeitsunfähig sind. Möglicherweise so eine Art Nothilfe seitens der Schule/Uni...oft gibt es ja sowas. Einfach mal erkundigen!


    MfG,
    Masi