Einkommensberechnung der Eltern - Berücksichtigung KK-Beiträge und gesetzl. RV

  • Hallo zusammen,


    ich habe eine Frage zur Berechnung des Bafög Anspruchs für meine Tochter.

    Bin Angestellter und freiwillig gestzlich krankenversichert (Einkommen liegt über der BBG).

    Da mein Einkommen stark schwankt (Erfolgsprämien) empfahl mir mein Steuerberater zu überlegen die KK Beiträge in diesem Jahr vorauszuzahlen und/oder ggf. freiwillig gesetzl. RV Beiträge nachzuzahlen (für das 17. Lebensjahr).


    Nun wäre meine Frage:

    Würden diese beiden Maßnahmen in irgendeiner Form in der Berechnung des relevanten Einkommens für das Bafög Berücksichtigung finden? Oder gibt es hier lediglich die steuerliche Wirkung zu berücksichtigen, aber für die Berechnung des Bafög Anspruchs ist das irrelevant?


    Vielen Dank für Eure Hinweise!

    Grüße

  • Hallo,

    ich sag mal einfach nein.

    Die Vorauszahlungen oder freiwilligen Nachzahlungen erfolgen aus dem Einkommen heraus.

    Wie du dein Einkommen verwendest (Butterstullen kaufts, oder Nachzahlungen tätigts), ist letztendlich deine Entscheidung.

    Die SV Pauschalen sind gesetzl. geregelt.


    Schau Dir mal den § 21 BAföG - Einkommensbegriff an.


    dms

    PS: bin aber kein BAföG-Profi